Stahlrahmenfenster

07.12.2013 Remise



Guten Tag.
Ich habe mir kürzlich ein Objekt mit sehr schönen Stahlrahmenfenstern gekauft.
Die Fenster bestehen aus sehr schmalen Stahlprofilen von etwa 12x12 mm und haben eine Verglasung der einzelnen Felder (ca. 40x40 cm) mit 2mm Einfachglasscheiben.
Nun stehe ich vor dem Problem, das die U-Wert dieser Fenster natürlich extrem schlecht ist und ich bin auf der suche nach der besten Lösung. Auf der einen Seiten finde ich die Fenster extrem schön um möchte sie so weit wie möglich erhalten, auf der anderen Seite werde ich die Heizkosten auf Dauer nicht bezahlen können. Die Fenster haben eine Höhe von etwa 2,50 m und eine Breite von 1,7 m und bilden etwa 60 % der Fassade.

Bisher gab es leider keinerlei akzeptable Vorschläge von Seiten Glaser oder Schlosser. Es lief immer darauf hinaus komplett neue Fenster zu nehmen, oder eine Fensterebene davor zu setzen.

Hat hier vll. jemand Erfahrungen mit solchen alten Industriefensteranlagen und deren energetischen Ertüchtigung ?

Vielen Dank.
Jan Remise



So ganz sinnentleert



... sind die bisherigen Vorschläge nicht, jedenfalls wenn es sich um beheizte Flächen oder sogar Wohnraum handelt. Das scheint ja nicht Erdgeschoss zu sein und die Fenster lassen sich nicht vollständig öffnen...

MfG,
Sebastian Hausleithner





Sone Fenster sind sehr schön aber machen kann man da nicht so viel, wenn schon nichtmal ein Winterfenster in Frage kommt.
Wenn es denn wirklich rein um eine billige Isolierung für die kalten Monate geht, würde ich mir aus Holz einen Rahmen bauen, der viel kleiner als das ganze Fenster ist (damit noch etwas Licht rein fällt) und den Rest mit Isoliermaterial (Stoffetzen,Glaswolle,Steinwolle,sonstwas an Isolierkram) abdichten.
Sieht doof aus, wird dunkler aber isoliert und ist billig.