zu den 50 qm Dielenboden

17.06.2007



Kann mir einer von euch einen guten Tip geben?



Eigentlich



müsste die Fläche fachgerecht überschliffen werden.

Wenn die Spuren nicht so tief sind, tut es vielleicht der partielle Überschliff mit dem Exzenterschleifer?

Grüße

Thomas





Hallo Thomas
Danke für den Tip, kannst du mir sagen ob auch eine Frau mit so einer Maschine klar kommt?
Welches Schleifpapier nehme ich wenn der Boden schon mit 100er Papier vorgeschliffen wurde, aber die Spuren noch da sind?
Soll ich da mit 80er anschleifen und denn mit 100er und 120er nachschleifen?
Grüße
kerstin



Tiefe Spuren



sind mit der Trio nur schwer zu entfernen. Eine Dreischeibenmaschine ist auch eher ein Profiwerkzeug.

Kann das nicht der machen, der die Spuren produziert hat?

Grüße

Thomas



Spuren im Dielenboden



sind von einem schlechtem Bandschleifer und dann der Feinschliff mit 100er Papier mit der Deischeibenmaschine die besagten Stellen gingen dabei leider nicht weg. All das hat ein Freund von mir vollbracht. Ich meinte in meiner letzten Antwort den Exzenterschleifer.
Grüße
Kerstin



Die Dreischeibenmaschine



trägt nur wenig ab, ist mehr für die Sanierung recht ebener Böden gedacht.

Es sollte eine Parkettschleifmaschine (Schleifband) zur Anwendung kommen, vielleicht denn doch besser mit einem dahinter, der es kann.

Grüße

Thomas



Der Dielenboden



Hallo Thomas
Ist es nicht manchmal von Vorteil kleine Ausbesserungsarbeiten selber in die Hand zu nehmen?
Grüße
Kerstin



Wenn's also kleine (flache) Spuren sind,



würdeich mit dem Exzenterschleifer und 120er Korn schleifen.

Grüße

Thomas



Fein...



Weshalb kann man mit der Trio solche Problemchen nicht lösen?!?
Statt mit dem 100er hätte man/Frau halt mit einer, der Anforderung entsprechenden Körnung(deutlich gröber als 100er) beginnen sollen. Um dann den gewöhnlichen Schleifaufbau anzuschließen...
Excenterschleifer mit 120er Korn ist eher eine Beschäftigungstherapie!

DU, Kerstin, warst in deinem Posting vom 18.06.07, schon auf dem richtigen Pfad!
Es ist aber durchaus möglich, dass die Körnung gröber als 80er gewählt werden muss.
Abhängig von der Tiefe, der vorhandenen Schleifspuren.

Übrigens kann man auch eine persönliche Vorführung und Eiweisung bekommen, bevor man sich dieses Tolle Arbeitsgerät zulegt.


Grüße vom Scheunenbauer