Wo finde ich etwas über Mansarddächer?

19.01.2004



Hallo Gemeinde,

im Internet findet man ja alles, fragt sich nur wie lange man sucht... Ich suche Details zu Mansarddächern insbesondere bezüglich des "Knicks" vin der steileren zur flacheren Dachflächen und hier noch in Verbindung mit einem optimalen Wärmeschutz. Kann mir hierzu jemand weiterhelfen?

Grüße, Frank



Mansarde



Hallo, wenn Sie Informationen bekommen, stellen Sie die bitte hier rein - ich kämpfe mit meinem Krüppelwalmmansarddach, weil da die Hinterlüftung der neuen Dacheindeckung auf der Mansarde unterhalb des Gesimses in die Dämmebene für das Steildach führt - da dran hat bei der Dachsanierung keiner ge-DACH-t. Ich tüftle jetzt an irgendwelchen Kästen, um die Hinterlüftung ins Schutzgitter am Sims zu leiten und eine Abdichtung zum Sparrenraum zu erreichen. Leider bin ich 1,85 groß, und der betreffene Arbeitsraum misst etwa 80 x 50 x 40 cm ... Vielleicht breche ich aber auch einfach die Kamine ab und räuchere unterm Dach wie dunnemals meine Schinken und Würscht. Man soll ja gar nicht so viel dämmen ...
Gruß gf



@Herrn Flegel



Guten Morgen Herr Flegel,

wieso dämmen Sie eigentlich den Spitzboden ? Auf dem Foto sieht Ihr totschickes Dach doch wie ein echtes altes Kaltdach aus.
Konstruktionsempfehlung, falls das so bleiben soll- gedämmt-: Lüfterziegel als Entlüftungselemente unterhalb des Traufbretts (Stirnbrett) anordnen. Dämmebene bis Stirnbrett verlängern. Dann müßte Dämmschicht in Dämmschicht laufen.
Ziemlicher Aufwand das, nicht ? Falls der Spitzboden Spitzboden bleibt würde ich dessen Dämmung persönlich einfach vergessen.
Weiterhin viel Spaß !





Lieber Herr Beckmann, belüftet/hinterlüftet ist das ehemalige Kaltdach natürlich. Ursprünglich wollten wir denSpitzboden in der Tat ungenutzt und ungedämmt lassen oder nur als Rumpelkammer nutzen und die Decke des Obergeschosses ordentlich dämmen (bei 2,80 Metern Raumhöhe kann man ordentlich Dämmung draufpacken!). Aufgrund der innerfamiliären Bevölkerungsexplosion brauchen wir aber noch ein paar Platzreserven; der Spitzboden soll jetzt zu einem totschicken Arbeitszimmer werden ... und so kriecht der Bauherr halt in den Traufkästen herum und dämmt und dichtet und stopft ...
Gruß Günter Flegel