Horizontalsperre in 24-er ziegel oder nicht???

19.02.2005



Hallo, nachdem wir uns ein wenig vom weg abbringen ließen, wollen wir nun doch dem urgedanken nachkommmen und mit Holzleichtlehm dämmen.
ein bekannter von uns hat auch auf diese art gedämmt, hoffentlich bekommen wir hier weitere auskünfte.
die frage !!! da wir keine Horizontalsperre haben, habe ich schon eine emulsionssperre gekauft, jedoch noch nicht verarbeitet. eigentlich sieht auch nichts danach aus, als ob wir sie brauchen würden. der eingebrachte Beton ist schon seit wochen trocken..........ich dachte nun saugen die wände....aber die enttäuschen mich schon seit geraumer zeit :-)
wenn die wände weiterhin so trocken sind und eine diffoffene Dämmung von innen bündig an die Wand kommt,
kann ich auf die sperre verzichten oder drückt es später doch bis ins og?
vielen dank ersteinmal unbekannter weise



horizontalsperre



hallo,

auf mein Gefühl würde ich mich nicht verlassen. Für Mauerwerksfeuchte sind Messungen unerläßlich. Ichhabe täglich nit Folgeschäden zu tun, die durch angeblich trockenes Mauerwerk verorsacht wurden. Was ist das für Mauerwerk und wie ist der Unterbau? Feldsteinfundament, gedämmter, ungedämmter Estrich?
Im Zweifelsfall immer zu Gunsten der Horizontalsperre. Und nur geprüfte und bewährte Markenartikel verwenden.
Wahlweise noch ein Elektroosmosegerät verwenden. Bewährt besonders bei starkem,inhomogenem Mauerwerk.

beste Grüße aus Berlin


Werner Gensky



24-er Ziegelmauer



es handelt sich um eine 24-er ziegelmauer, bevor der beton kam konnten wir das Fundament mit ziegeln bis in die erde reichend sehen, wir haben aber nur 40cm ausgeschachtet. nun wollten wir evt die bohrlochemulsion (schomburg produkte) einflößen, anschließend die bohrlöcher mit spezialmörtel stopfen und dann eine 2k-schlämme 20cm im Winkel in die ecke schmatzen.
dann sollte der unterbau für die Lehmwand erfolgen. wie ich den gekont ausführe, weiß ich noch nicht....(bücher lesen und so) während die wand im sommer trocknet, soll der Bodenaufbau mit einer Sperrfolie (dachpappe, da der beton durch stahlfasern ziemlich stachelig geworden ist), ca 10cm Styropor und fuboheizung mit irgendeinem steinigen Belag versehen werden.
die sperre rein prophylaktisch zu verballern kann ich mir nicht mehr leisten.
ich denke das ist ein guter plan, oder?
hast du/ihr andere vorschläge?