Spelzen in abgehängter Decke: Dämmversuch oder Mäuseproblem?

20.02.2013



Hallo,

ich habe in meinem Fachwerkhaus angefangen, die abgehängten Decken runterzunehmen. Dabei sind mir eimerweise (ziemlich "saubere") Getreidespelzen entgegengekommen. Mäuse waren da definitiv auch drinnen, aber die Menge an Spelzen erscheint mir doch zu groß als dass das von Mäusen eingetragen worden ist. Und sie sind auch sehr wenig verunreinigt und sortenrein.

Es geht um ein etwa 120 Jahre altes Fachwerkhaus mit Wohn- und Stall/Scheunen-Teilen. Aufbau der Decke ist (soweit bekannt) wie folgt (von oben nach unten):
Kaltdach
Dielung
????
Balken
Lehm-Strohputz (Balken eingeputzt)
Kalkputz
Lattung
Hartfaserplatten (darauf die Spelzen)

Ich weiß nicht, wann die Decke abgehängt wurde, den Tapeten nach würde ich auf etwa die 50er Jahre tippen. Die Spelzen können definitiv nicht aus der alten Decke gerieselt sein, das ist dicht verputzt. War das ein Versuch der Dämmung, oder sollte ich mit dem Animal-Hoarding von Katzen anfangen?

Gruß,
Tina



Spelzen



Hallo Tina


Spelzen (oder im Norden Deutschlands auch Kaff genannt) wurde in der Vergangenheit oft von den Bauern als kostenlose Isolierung da Abfall beim Getreidedreschen in die Zwischendecken geschüttet. Unter den Dielen findet man hingegen öfters Kienäppel (Norddeutsch für Kiefernzapfen).


Animalhording ist immer gut, vor allem mit Katzen. Die kann man dann schlachten und dem Nachbarn als Dachhase verkaufen.... Was mit Pferd geht, geht auch mit Katze...sfg






Andreas



ich



hatte auch Spelzen in der Decke auf dem Fehlboden - definitiv zu wenig für eine planmäßige Dämmung. Da unser Hof früher landwirtschaftlich genutzt wurde und Getreide auf dem Spitzboden lagerte - sind das eindeutig Mäusehinterlassenschaften.
Mäuse werden in ein FW wohl immer anzutreffen - deshalb bin ich zur Überzeugung gekommen, dass Folien als Dampfbremse ungeeignet sind. Mäuser wissen nicht, dass da keine Löcher reingefressen werden dürfen !!!!!!!!!



Planmäßige Dämmung



Hallo Tina,

wenns mehr als nur ein paar Spelzen sind, ist das definitiv geplante Dämmung. Bei uns gab es die nicht nur in den Decken, sondern teilweise auch in den Wänden - auf dem Foto sind noch ein paar Reste zu sehen, das ganze Gefach war zwischen Holz und Lehm mit Spelzen gefüllt.

Viele Grüße

Dirk



Dämmung...



Ne, also das ist definitiv mehr als vereinzelte Spelze. Wenn man eine Platte abkippt kommt einem ein wahrer Wasser(Spelzen)fall entgegen. Das Zeug muss da zentimeterdick draufliegen. Ich hab das eimerweise aus dem Flur gescheppt.

Es scheint also tasächlich eine gewollte Dämmung zu sein. Das beruhigt doch ungemein, ich sah mich schon Heerscharen von Mäusen gegenüber...

@Andreas
Dachhase, also wirklich. Ich schlachte doch nicht meinen kampfschmusenden Kater.



so



sah es bei mir aus - sorry fürs schlechte Bild - das waren die ersten bezahlbaren Digitalcams. Auffällig war, daß am Schornstein besonders viel zusammengetragen war.