Schicht im Schacht




Liebe Communarden, mit dem heutigen Datum setze ich meine aktive Mitarbeit im Forum von fachwerk.de aus.

Anlaß dafür sind aus meiner Sicht unberechtigte Löschungen meiner Beiträge und deren spöttische Begleitung, die Gründe dafür sind aber andere und nicht nur augenblicklicher Natur.

Basis meiner Arbeit im Forum war und ist die Überzeugung, für einige Baufragen gute Lösungen bieten zu können. Nachhaltigkeit, Denkmalschutz, angenehmes Wohnklima sind die Themen, die mich da besonders beschäftigten und im Kreis der Fachwerk-Enthusiasten hoch im Kurs stehen – es passte also. Das hat sich durch die Jahre fast ausnahmslos als Rat statt Tat meinerseits entwickelt. Aber aquirieren war für mich nie Schwerpunkt, weil ich der festen Überzeugung bin, daß viele bewahrenswerte Häuser trotz kleiner Baukassen aufblühen sollten und das oft nur in Eigenleistung wissensdurstiger und geschickter Bauherren möglich ist. Spaß hat’s gemacht.

Dieser Spaß ist mir zunehmend abhanden gekommen.

Zum Einen: Ich Pflege deutlich zu artikulieren, und überspitze lieber, als eine klare Aussage dem offenbar wuchernden Harmoniebedürfnis zu opfern. Das provoziert leider Querschläger aus Richtung des „Homo forensis“, einer recht neuen Gattung. Dieser „Homo forensis“ hat die Frage nicht eingestellt, und er hat dazu auch keine theoretisch oder praktisch fundierte Meinung. Aber er redet bei allem mit, und sucht, oft fern des Sinnes eines threads, Angriffspunkte. Er ergoogelt auf die Schnelle „Wissen“, reißt es aus dem Zusammenhang, und füllt damit threads. Über die möglichen Motive des „Homo forensis“ will ich nicht spekulieren, aber er nervt mich zunehmend. Ich bin privat eher zurückhaltender Natur (tatsächlich!), die Intention meiner threads ist die Hilfe für den Bauherrn. Gegen massive Widerstände will ich aber nicht weiterhin kämpfen müssen, um mir persönlich nicht bekannten Bauherren Lösungen aufzuzeigen.

Zum Anderen: Ich habe das Gefühl, das nun wirklich schon alles, was man beim Bauen falsch oder richtig machen kann, mehrfach im Forum steht, Einiges auch von mir. Klar kann ich auch dem 105. Bauherren noch einmal meine Sicht eines dauerhaften Fußbodenaufbaus unter Dielung nahe legen. Aber diskutieren mit unbeteiligten „Schlaumeiern“ mag ich nicht mehr.

Ich werde also ab und an hier auf dem Sofa platznehmen, aber bei der Talkshow nicht mehr auftreten. Möglicherweise fällt mir aber manchmal ein schönes Thema für eine als Frage „getarnte“ Fachinfo ein. Mein Profil und meine Antworten stehen weiterhin im Netz. Ich bin für Anfragen aller Art, ausdrücklich auch „nur“ informativer Natur, wie bisher gern per Tel./Mail zu sprechen.

Soweit ich während der Jahre seit 2006 jemandem in einer Form auf den Schlips getreten haben sollte, die er oder sie noch nicht verwunden hat, bitte ich hiermit um Absolution. Wütend haben mich zuweilen bornierte Ansichten oder unsachliche Polemiken gemacht, nie die Person selber (die ich ja nur durch ihre threads und somit sehr unvollständig kennengelernt habe). Eine Reaktion darauf war nicht immer in unpersönlicher Form möglich. Ich wünsche aber ausnahmslos Allen, mit denen ich hier zu tun hatte, das Allerbeste, beruflich wie privat.

Grüße

Thomas



Ich



finde es ebenfalls schade daß Du dich hier zurückziehst, es werden wertvolle Beiträge fehlen.
Aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend...

Gruß aus Thüringen





Wer hätte das gedacht, Du wirst es überleben Thomas.
Ich schaue hier auch nur noch gelegentlich mal rein, da mein Profil hier gelöscht wurde aber unter anderem Pseudonym.
Für Firmen gibt es neben den eigenen WEB- Seiten durchaus besser Präsentationsplattformen wie z.B. FB oder XING.

Grüße





Ich bin zwar noch nicht so lange hier dabei wie viele andere. Trotzdem finde ich diese Plattform hat gerade durch Menschen wie sie hier sehr viel gewonnen. Eben weil nicht jeder angepaßt und rund gelutscht sein muss und bereit ist seine Meinung, die auch nicht immer meine sein muss, deutlich zu vertreten.

Der wirkliche Homo forensis ist in Wirklichkeit in der Mehrheit sehr ähnlich gestrickt wie sie. Leider tritt er meist als mehr oder weniger schweigende Mehrheit auf.
Die wenigen, die mit Selbstüberschätzung und Intoleranz den Spaß daran finden andere Meinungen nicht zu zu lassen und entsprechend aggressiv andere anfahren ohne dabei den Sinn und die Fragestellung des Eingangspostings zu beachten, nennt man allgemein Troll. Diese Trolle leben davon das sich andere Ärgern und je mehr sich ärgern und darauf reagieren umso besser leben diese Trolle. Für die ist ihre Reaktion, auch wenn ich sie nachvollziehen kann, ein wahres Schlachtfest.

Drum meine Bitte - Don't feed the Troll - bleiben sie dem Forum erhalten. Ich würde Ihre Meinung missen und viele unbekannte Fragesteller die hier in Zukunft rein schauen sicher auch.

Trotzdem - alles Gute - man liest sich.



Thomas



Mönsch, tut dat Not? Nä, eigentlich nich...

Ich kann Dich verstehen, wenn es hier ab und zu mal raucht und Du keinen Bock mehr auf Wiederholungen hast.
Umstimmen kann ich Dich nicht, aber ich hoffe, Du kehrst hier später mal aktiv zurück.

Auf jeden Fall vielen Dank für die konstruktiven Beiträge hier im Forum und viel Spass mit der jetzt vielen Freizeit, die Du hoffendlich sinnvoll nutzen kannst und wirst...


Andreas



Schade, wir haben einen sehr guten Holzfachmann verloren ! --



-- aber auch einen furchtbaren Stänkerer, der immer Recht haben wollte und musste , auch von Sachen, welche nicht seinem Berufsbild entsprachen.
-

-
Milling



Auf wiederlesen



Danke für gute Denkanstöße direkt oder beim mitlesen.

Viele Grüße



Schicht im Schacht...



wäre ein Verlust. Es könnte sich eine gewisse Leere, Ratlosigkeit und Langeweile einestellen!

schade, Gruß G




aber immer noch besser als das:
http://www.pictum.de/wp-content/uploads/2011/06/Aussteiger.jpg



Sehr Schade



Hallo Herr Böhme,
ich war immer wieder erstaunt über ihr großes
Fachwissen.
Ihr Ausscheiden aus dem Forum ist ein herber Verlust.

Viele Grüße und alles Gute

Hans-Peter Mast
Holz Pur Manufaktur