Spanplatten tauschen OSB3 statt P4?

17.09.2015 Martin G.



Hallo,

ich bin Besitzer eines alten Fertighauses und muss an einigen Innenwänden die Spanplatten tauschen (immer einseitig) da ich neue Elektrokabel Verlegen will. Ob auch eine Außenwand dabei ist kann ich aktuell noch nicht sagen. Laut den Bauaufzeichnungen die ich zur Verfügung habe handelt es sich um nicht tragende Wände, welche jedoch sicherlich zur Aussteifung benötigt werden. Da sich in meiner Region trotz Spanplattenhersteller das auftreiben von P4 Spanplatten als sehr schwierig erweist, wollte ich mich erkundigen ob ich alternativ auch OSB3 Platten nehmen könnte. Eine einzigste Firma konnte mir P4/P5 Platten anbieten, allerdings auch nur 19mm stark.

Das Haus wurde von Zenker 1975 errichtet und hat allseits 13mm Spanplatte der Kategorie BL3 verbaut.



Fertighauswände ergänzen



OSB Platten sind genauso verwendbar, wobei im Innenbereich auch
OSB 2 Platten möglich sind. OSB 3 ist aber ohnehin eine Standardplatte.

Warum bohrst du nicht für zusätzliche Steckdosen mit dem Dosenbohrer ein Loch in die Wand, ein weiteres kleines hinter den Fußleisten zum Kabel durchziehen und verlegst die Kabel hinter der Fußleiste -diese ggf entsprechend ausfräsen.

Bei kompletter Neuinstallation nicht praktikabel für einzelne Dosen aber einfacher. Bei Innenwänden Steckdosen gegenüber anordnen, damit sie miteinander verkabelt werden können.
Beleuchtung mit Funkmodul versehen- das erspart die Verkabelung zum Lichtschalter.
Andreas Teich



Antwort



An 2 Fensterecken ist die Platte mal gequollen weil das Fenster auf Kippe war. Diese würde ich entweder tauschen oder Plan Schleifen und evtl. Mit Rigips neu verkleiden. Bei den Innenwänden ist es so das an den betreffenden Wänden zum teil keine Leitung liegt. Der andere Grund ist das ich die Wände gerne mit Steinwolle zwecks Schall füllen möchte. Aktuell ist da nur irgendeine 2mm Isolierung drinn. Das nächste ist das die Kabel oberhalb und teils unterhalb der Spanplatte verlegt sind. Ich möchte die Räume einzeln und mit Unterputzdose absichern. 4 Sicherungen sind nicht Städte of the art ;)

Kann OSB nach dem Tiefengrund tapeziert werden, oder ist die Oberfläche zu rauh?

Gruß



Fertighaus dämmen



Du kannst auch schmale Streifen aus der Platte schneiden, sodaß du die alte Dämmung herausholen kannst oder auch Kabel verlegen kannst.
dann wieder schließen und am einfachsten mit Zellulose ausblasen lassen.
dazu muß nur oben in jedem Feld ein ca 15 cm großes Loch gesägt werden-nach dem Ausblasen wieder verschließen.
Die hat bei höherer Verdichtung (60 kg/m³) eine gute Schalldämmung.
Schalltechnisch noch besser wären schwere, im Naßverfahren hergestellte Holzfaserplatten.

OSB Platten werden nur bei vorgeschlifenen Platten und Fugenverleimung und Überschleifen der Fugen sowie bei groben Rauhfasertapeten direkt als Untergrund geeignet sein.
Sonst besser vorher Platten verlegen oder verputzen
mit Vlieseinlage.

Andreas Teich