Spanplatten, Platten, Fußboden, Balken, Aufbau

30.12.2006 BjoernT



Guten Tag,
Wir haben ein ca. 150 Jahre altes Haus erworben und möchten den Fußboden im EG überarbeiten.KEIN Keller vorhanden.

Aufbau bisher:
Lehmboden, Balken, Dielen, Spanplatten, Bodenbelag des EG.

Das ganze wird durch Löcher in der Aussenwand (einseitig; da komplett im Hang bebaut) belüftet.

Einige Balken sind verrottet und sollten nun zum ersten! Mal getauscht werden. Haben also ca. 150 Jahre gehalten.

Macht es Sinn den Fußboden anders aufzubauen?
Eventuell auf die Dielung eine Dämmung und Folie und dann Estrich Platten? So bleibt der Hohlraum zur Belüftung vorhanden.
Dämmung mit Schüttung oder ähnlichem, oder belasse ich alles wie es ist. Als Heizung werden Nachtspeicher (ca. 10 Jahre alt) eingesetzt.

Wie sollte der Aufbau eurer Meinung nach aussehen?
Danke im Voraus für Eure Hilfe.

Gruss
Björn



was alt ist ... muss nicht schlecht sein ..



... eher ist es der Fall, dass die Böden durch tolle neue Sachen kaputt saniert wurden ...
die Spanplatten sind sehr "dicht" und haben den "natürlichen" Feuchteaustausch unterbunden - deshalb: Faulbalken!

Belüftung lassen
alten Dreck etwas entfernen
Schotter (Kalk)
Splitt (Kalk)
Balken (Lärche)
Bretter / Bohlen (Fichte, Kiefer, Eiche, Douglasie)
einen fleckerlteppich

Fertig!

Dämmung hilft nix (bei meinen Antworten mal suchen ...)

allles Gute

falls professionelle Hilfe von nöten ist ... mailen

FK