Keller verputzen.

17.05.2010



Hallo

Ich würde gern mein ca.300 Jahre alten Keller verputzen.
Die Wände sind aus Naturstein und einer Art Sand oder Lehm, der stark absandet.
Meine Frage: Wie soll ich vorgehen, welcher Putz ist hierfür geeignet?
Vielen Dank
Gruß Georg



Luftkalkmörtel



Ich würde Luftkalkmörtel der Firma Solubel nehmen .Hier mal ein Verarbeitungsbeispiel.

Anwendungsbeispiele für Solubel Luftkalkmörtel

Das Solubel Luftkalmörtel-System kann für verschiedene, meist objekttypische Anforderungen variabel eingesetzt werden. Der Kalkputzaufbau auf einen vorbereiteten Untergrund sollte aber grundsätzlich vom Grobkorn zum Feinkorn aufgebaut werden.

Nachfolgend sind verschiedene Anwendungsfälle auf unterschiedlichen Untergründen aufgeführt:


Untergrund: Naturstein-, Bruchsteinmauerwerk

Untergrundvorbereitung
Vorhandenen Altputz abschlagen, loses und mürbes Fugenmaterial ca. 2 cm tief auskratzen. Mauerwerk mit Stahl- oder Straßenbesen gründlich abkehren. Haftungsbehindernde Trennschichten wie Staub oder Verwitterungsprodukte etc. mittels Druckluft oder Nebelstrahlverfahren reinigen.

Materialverbrauch/qm: Maschineneinsatz
Arbeitszeit/qm ca. 29 - 30 min


Grundierung
Freigelegte und gereinigte Untergrundfläche mit 4%-iger Tonerdelösung satt einsprühen und sofort frisch in frisch Spritzbewurf einwerfen.

Materialverbrauch/qm: ca. 0,3 ltr. Tonerdelösung
Arbeitszeit/qm: ca. 2 - 4 min


Haftspritzbewurf
Vorbereiteten und grundierten Untergrund dünn und vollflächig mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 6 mm bzw. 4 mm) vorspritzen. Standzeit max. 1 Tag. Spritzbewurf ggf. aufrauen.

Materialverbrauch/qm: ca. 8 - 12 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Egalisierung von Untergrundvertiefungen
Auswerfen von Fugen, Fehlstellen, Vertiefungen etc. auf ausreichend angesteiften Haftspritzbewurf mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 6 mm bzw. 4 mm). Anschließend mit einem Holzbrett auf Mauerwerksniveau abziehen. Nach ausreichender Ansteifung der Putzoberfläche für Carbonatisierung und nachfolgender Putzhaftung aufrauen (Putzkamm, Zahnspachtel). Max. Schichtstärke 25 mm, bei größeren Schichtstärken ist mehrlagig zu arbeiten. Standzeit 1 - 3 Tage.

Materialverbrauch/qm: ca. 15 - 25 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Grundputz
Anbringen eines Grundputzes auf vorbereiteten und egalisierten Untergrund mit Solubel Luftkalkmörtel (Körnung 4 mm) mit einer mittleren Schichtstärke von ca. 15 mm. Waage- und senkrecht mit Holzlatte abziehen. Nach oberflächlicher Ansteifung für Carbonatisierung und nachfolgender Putzhaftung aufrauen (Gitterrabbot). Standzeit 1 - 3 Tage.

Materialverbrauch/qm: ca. 20 - 30 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 12 - 18 min


Feinputz
Aufbringen eines Feinputzes auf Grundputz mit Solubel Luftkalmörtel (z.B. 1 mm Körnung). Anschließend kann die Oberfläche abgefilzt oder nach Musterfläche gestaltet werden. Schichtstärke 2 - 4 mm. Evtl. Nachbehandlung ist zu berücksichtigen.

Materialverbrauch/qm: ca. 7 - 9 kg
Arbeitszeit/qm: ca. 10 - 15 min


Anstrich
Mehrmaliger freskaler Sumpfkalk-Kaseinfarben-Anstrich (siehe Solubel Sumpfkalk-Kaseinfarbe)

LG.Peter Schneider





Schön abgeschrieben den Ausschreibungstext.

Ich würde mir den Kalkmörtel selbst anmischen, vom Geld was über bleibt können Sie dann noch einen „kleinen“ Urlaub machen.

Grüße aus Schönebeck

Grüße



Kellerwand verputzen



Hallo

Vielen dank für die genaue Anweisung.
Habe aber trotzdem noch eine Frage, wäre es auch möglich den Keller mit Lehmputz zu verputzen?
Vielen Dank
Mfg Georg