Schadhaften Sockelbereich erneuern

20.07.2006



Hallo zusammen,
wir sind seit drei Wochen neue stolze Besitzer eines Fachwerkhauses an der Mittelmosel. Leider muss an dem Haus der schadhafte Sockelbereich erneuert werden. Es handelt sich um Spritzwasserschäden am Putz, da die Strasse direkt an das Haus grenzt. Die Mauer besteht aus Schieferbruchsteinen mit Oberputz. Nun meine Frage: Welche Putzart (Mörtel) verwendet man am besten bei Schieferbruch?? Ich habe mir folgende Vorgehensweise gedacht:
1: Schadhaften Putz großflächig entfernen´
2: Untergrund gut mit Haftgrund vorbehandeln
3: Auftragen des neuen Putzes- (Zementmörtel??)
4: Anstrich mit Silikatfarbe
5: Abdichtung des Sockelbereiches (ca. 60cm) gegen Spritzwasser

Wie ist Euere Meinung dazu, welche Erfahrungen habt ihr gemacht??
Danke für Euere Antworten.
Gruss Marco



das fängt ja ganz gut an ...



mit dem ersten Punkt: ENTFERNEN
Das ist schon mal richtig!
die weiteren Punkte würde ich nicht so machen!
ich würde statt dessen den Untergrund mit Essigsaurer Tonerdelösung behandeln
dann einen SP50 oder SP100 mehrlagig auftragen
(der eine ist in einer Hafenmauer in Bremen verarbeitet worden - der kann auch ein bisschen nasse Strassenspritzer aushalten!)

und dann evtl. mit Kalkfarbe streichen

nichts imprägnieren, nichts Abdichten ...

schauen Sie mal bei www.solubel.de nach

frohes schaffen

FK



natursteinsockel



vorgeblendet über der abdichtung würde ich als alternative in betracht ziehen, falls es aussieht und denmalschutz nicht entgegensteht. mein haus hat einen solchen fake-sandsteinsockel von natur aus. vorteil: der Sandstein (oder andere steine) wird leicht siffig immer schöner, was man von Farbe ja nicht behaupten kann. da ich meinen beinahe-sockel erneuern musste (150 jahre haben ihm denn auch den rest gegeben), fand ich den Steinmetz ertsaunlich billig, verglichen mit anderen baupreisen, obwohl ich noch sonderwünsche hatte. (ich wollte unbedingt den heimischen buntsandstein, der aber nur noch in geringen mengen abgebaut wird)
wenn streichen, würde ich im sockelbereich auch zum Silikat greifen



Was haltet ihr von.....



dem Kalkputz von Maxit (ip370)???
Und wie ist es mit dem folgenden Anstrich??
Gruss Marco



was ist denn alles drin


hartundweich-Schaden

... mußman sich immer fragen wenn man einen Mörtel an die Wand bringen will ... ob nun auch noch Sandstein oder andere Steinplatten ...

der Zement, der meistens drinnen ist wird Feuchtigkeit nach oben ziehen, dass es die wahre Freude sein wird ...

Was ist im Maxit drinnen?

...


FK