Abdichtung Sockelbereich

05.02.2013



...die Sanierung meines alten Bauernhauses schreitet so langsam voran. Nun wird in diesem Jahr durch die Gemeinde auch noch der Gehweg gemacht. Leider habe ich eine Ecke am Haus, wo das Fußbodenniveu unterhalb des Gehwegniveaus liegt, was sicher durch den neuen Gehweg noch verstärkt wird.

Die linke Ecke des Hauses befindet sich derzeit rd. 8-10 cm unterhalb, beginnend etwa ab der äußersten linken Seite des linken Fensters. Im Sockelbereich befindet sich ein Fließenspiegel, welcher auf sehr festem Material angebracht ist. Dieser soll auch erhalten bleiben und ggf. später mit eingedämmt werden. Das Haus selbst hat kein Fundament, nur eine Natursteinreihe rd. 40 cm tief.

Wüe würdet ihr vorgehen, sofern der alte Gehweg entfernt wurde? Wenigstens eine Dichtschlämme im erdberührenden Bereich anbringen, wo später angepflastert werden kann? Oder EPS Platten vorne anbringen?

Die Wände selbst sind innen trocken, bestehen aber aus Lehmziegel bzw Tuffstein, also wäre Wasser an der Wand sehr schlecht.

Wäre über hilfreiche Empfehlungen sehr dankbar.

Gruß Boro



Hallo Boro,



für eine fachgerechte Ausführung der Abdichtung im Sockelbereich ist die bauausführende Firma zuständig.
Ich empfehle aber, reichlich Fotos bei der Gehwegsanierung zu machen.

Viele Grüße





Vom Sockel komplett neu hoch gemauert? oder um den Naturstein herum?

Bilder würde ich auch machen!