Sockel verputzt - nun Feuchtigkeitsstreifen



Sockel verputzt - nun Feuchtigkeitsstreifen

Hallo zusammen,
habe mal wieder ein Problem und denke das ich die falschen Materialien benutzt habe. Wir haben am Haussockel die alte Betonschicht die als Spritzschutz diente entfernt, 30cm vom Haus neue Randsteine gesetzt und den Rest des unteren Bereiches vom Haussockel mit Zementmörtel verputzt, der obere Bereich vom Sockel da wurde nur der lose Putz abgeklopft, Farbe und der feste Altputz sind geblieben, wurde nur neu überputzt. Den erdberührten Bereich habe ich mit Bitumenanstrich gestrichen, nach dem Trocknen wurde feiner Kies aufgefüllt, Unkrautvlies drauf und mit Zierkies aufgefüllt. Nach 4 Wochen sind Feuchtigkeitsstreifen und teilweise Salzausblühungen oberhalb der Kante wo der Bitumenanstrich aufhört zu sehen. Ist das ein falscher Putz (Fertigmörtel vom Baumarkt) ? Wer kann helfen ?



Sockel verputzt


Sockel verputzt

so sieht es nach 4 Wochen aus.



Zementputz



Die Flecken und Streifenbildung ist das Ergebnis des im Zementputz erfolgten Abbinde- und and er Oberfläche sichtbar werdenden Karbonatisierungsvorganges. Wenn der ganze Spaß so ca. 4 Woche alt ist, kannst Du mit einer Lauge (Sinterhautentferner) mit der Malerbürste den Sockelputz einstreichen und mit Wasser nachwaschen. Das Meiste sollte nach der Trocknung weg sein. Du musst auch bedenken, dass ein einfacher Zementputz nicht unbedingt dafür gedacht ist ohne Anstrich dauerhaft schön auszusehen. Vielleicht kannst Du nach der Reinigung noch einen Sockelanstrich (MurescoPlus Silikonharz-Sockelfarbe) anlegen. Der ist sehr lange haltbar, wenn Du keine Ausblühungen auf Grund irgendwelcher Altlasten an der Oberfläche hast.
Viel Erfolg und frohes Schaffen, Andreas Wugk