Sockel verkleiden als Sitzbank

15.11.2011



Hallo,
ich möchte gerne auf meinen Sockel am Haus eine Holzbohle befestigen, damit dort von oben keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann und mir den Putz zerstört.

Ich habe das am unteren Balkenrand zum Sockel das morsche Holz entfernt und habe nun einen Spalt zwischen dem Holz und dem Sockel.
Womit kann ich diese Lücke schließen ohne das ich Probleme mit eindringendem Wasser bekomme?

Mein Plan ist es, die Bohle anzupassen und mit PU-Schaum am Sockel zu befestigen. Am Rand zum Balken möchte ich dann eine Eckleiste mit Silikon und zusätzlichen Scbrauben befestigen. Der Sockel wird dann von vorne an die Bohle angeputzt.

Hat jemand noch einen guten Tip für mich?



Sockel



Wie breit ist denn Ihr Sockel?

Viele Grüße



Sockel verkleiden



Betrifft es das gesamte Haus ringsherum ? Oder nur die Wetterseite ?
Ist es vielleicht aufsteigende Feuchte, die den Schwellbalken schon anging?
Wenn ich lese: PU-Schaum und Silikon wird mir ganz gruselig. Ich sehe schon das Wasser eindringen und nicht mehr heraus können. - Vielleicht geht es ja gut.
Ich würde einen Kalkmörtel verwenden.
Die Sitzkonstruktion sollte so gebaut werden, daß von unten alles hinterlüftet ist und von oben der Schlagregen von der Wand weggeführt wird.



sockel



die Sockel sind von Ca. 10 bis 30 cm. an der Wetterseite und auch von der vorderen Seite.

natürlich kann es sein das die Feuchtigkeit auch noch von unten kommt aber ich möchte erstmal von oben zu machen.

wie könnte ich die Bohle sonst Hausseitig von oben abdichten? wenn nicht mit silikon?



Sitzbank



Egal, wie sie den Übergang Fußschwelle- Bohle abdichten:
die Schwelle liegt immer im Spritzwasserbereich, im Winter im Schnee.
Und da mir noch keine dauerhafte Lösung zur Abdichtung so eines Spaltes untergekommen ist halte ich eine befriedigende Lösung in Heimwerkerausführung für unrealistisch. Besser einen nicht kapillaren Spalt (etwa 5 mm)zwischen Sitzbrett, Schwelle und zum Sockel lassen, damit Wasser wenigstens ablaufen kann.
Dann verlagert sich das Problem auf die Fuge am Sockel, das ist aber besser lösbar.
Die Spritzwasserbelastung bleibt.
Mein Vorschlag: Schwelle reparieren, Sockel anfasen, eine schöne Holzbank bei Bedarf vor die Wand stellen.

viele Grüße



Warum gleich ganz aufgeben ?



Hallo Johannes,

diese Idee würde ich nicht gleich ganz wegwerfen. Eine Bank an solcher Stelle ist recht originell. Nur sollte sie nicht luftdichter, (falscher) konstruktiver Schutz oder Verkleidung für die untere Wand und Sockelabdeckung sein, sondern ein eigenständiges "Bauwerk". Und wenn es zusätzlich noch Regen abfängt, der nicht in den Putz gelangt, ist es doch gut. !
Georg´s Vorschläge sind echt brauchbar.

Gutes Gelingen wünscht D.Fr.



Sockel verkleiden



Selbst Blattgold würde dies nicht verhindern. Die Feuchtigkeit hat eine andere Ursache.