Fachwerk Sockel erstellen

27.07.2012



Hallo, beisammen !

Ich möchte mich mit einer erneuten Frage und Bitte um Rat an Euch wenden:

Ich bin nun bei unserer Sanierung bei der Fasadendämmung angelangt und mache mir etwas Sorgen um die Übergänge Sockel zu Fassade..

Zur Info:

Das Haus ist in den Fachungen mit den alten Ziegeln und Hessler Luftkalk neu vermauert worden. Auf die angebrachte Balkenfassade kommen noch Doser 50mm Hwf Platten und Isofloc dazwischen.
Ich habe somit nach meinem Verständnis hoffentlich ein gut funktionierendes System, trotz der leider notwendigen Putzfassade.
Nun gibt es zwei Stellen, an denen sich Sockelbereich und Fassadenbereich mischen.. Zu diesen Bereichen habe ich jetzt von diversen Fachleuten wieder verschiedenste Meinungen und möchte hier noch einmal nachfragen:

Wie löse ich am besten das Problem, einerseits wegen der Fassadenhölzer und des Schwellenbalkens diffusionsoffen zu bleiben, andererseits aber auch eigentlich bis zu einer gewissen Höhe einen Sockel mit Perimeterdämmung und dichtem Verputz haben zu sollen ?
Der Sockel soll nach Möglichkeit mit Grauwacke vorgemauert werden..

Gibt es hierzu gute Vorschläge oder Erfahrungen ?

Danke allseits !
Bilder anbei.



da



lief in letzter zeit mehrmals die gleiche Frage !
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/193095$.cfm

Ich denke, du meinst das ...





Danke, Olaf, aber das ist nicht zu vergleichen mit meinem Problem. Der Kollege hier hat ja einen kompletten Sockel und fragt nach der Sockelausführung.
Bei mir ist der Sockel teilweise vorhanden, teilweise nicht, und gehört vorne zum Keller und hinten zum Wohnraum... Mir geht es um den Aussenputz und die Dämmung, die da drauf soll/kann..



dann



wirst Du wohl mal mehr Infos leifern müssen (Skizze Schnitt), ich kann mit den zweideutigen Aussagen " .. Sockelbereich und Fassadenbereich mischen." wenig anfangen. Steckt Deine Fassade im Dreck - das Foto hätte mehr von der Seite aufgenommen werden können.

Wenn so ist, dann wäre im Spritzbereich eine Perimeterdämmung statt der der HWL-Platten von Dir vorgesehen ? Da hilft es wenig, den Putz diffusionsoffen zu gestalten - je nach Material ist die Perimeterdämmung (Styrodur ?) ziemlich dicht. Anderseits kann es weiter oben ebenso ablüften.

Besser wäre es wohl gewesen, hier einen Absatz vorzusehen. Der Schwellbalken hätte ja nicht bis hinten durchgehen müssen - oder ? Und was für Material hast Du genommen.

Plan B) - das Gelände anpassen, damit es keine "Vermischung" gibt





Sorry, Olaf.. Mein Modem ist abgeraucht und ich hab jetzt für eine Woche nur eine schlechte Telefonverbindung im Österreich Urlaub.
Ich melde mich nächste Woche mit mehr Info !
Danke und Grüsse...