Bruchsteinsockel sanieren welcher Mörtel ?

24.06.2004 Hartmut


Hallo zusammen,
nachdem jetzt unser Fachwerkhaus soweit fertig ist möchte ich den Bruchsteinsockel sanieren.An dem Sockel sind jetzt einige Steine zu ergänzen bzw.muß der Sockel teilweise neu aufgebaut werden. Meine Frage an die Fachwelt wäre welchen Mörtel verwendet man in solch einem Fall am besten?



hallo hartmut :)



nach ein wenig stoebern:
Forumeintrag-Eintrag

---Forenreferenz-----------
Bruchstein - Risse / Lockere Fugen neu verfüllen -
Hallo zusammen,

wie gehe ich denn am besten mit der Sanierung einer Bruchsteinmauer vor? Ich habe zwischen 50 und 70cm starkes Basalt-Bruchsteinmauerwerk. Fugen dürften mit Kalkmörtel gemacht worden sein (Ursprung 15. Jahrhundert).

Womit fülle ich denn die alten Fungen am besten aus? Und wie tief muss der alte Mörtel raus. Richtig fest ist der nirgends. Soll heissen, im Grunde könnte ich mit einem Teelöfel an der Innenseite mit dem Rauskratzen anfangen und wär dann irgendwann draussen.

Dann hab ich noch ein paar größere, tief ins Mauerwerk hineinreichende Risse. Wie gehe ich denn damit um? Gleiches Prinzip, gleiches Material? Oder gibt es da etwas zum "verpressen"?

Besten Dank schon mal im voraus mehr ...
----------------------------------




da gibt es schon einige tipps

liebe gruesse
heide




Sockel-Webinar Auszug


Zu den Webinaren