Sockel neu verputzen

30.07.2006



Hallo liebe Fangemeinde möchte mich erst mal für die 3 Kommetare bzw.Tipps bedanken.
Ich habe jetzt nochmal ein Foto reingestellt zwecks meines
Sockels.
Nochmals die Frage ob daß mit den Kalkputz eine gute Sache ist?


MfG. Achmed



Sockel



Wenn Putz auf Naturstein dann auf Kalkbasis ( Kalkputze sind älter als 2000 Jahre) da diese Putze Reversibel sind und im positiven Sinne "Weich" die Nässe aus dem Boden muß über den Sockel entweichen können sonst sind die Schäden höher oder im Innenraum anzutreffen !! der Sockelputz sollte "atmen" können, keinesfalls Zemente oder Kunststoffe verwenden!
so viel spass beim Werkeln.....Falk



Kalkputz



Mach zur Zeit auch Kalputz an Natursteinsockel.Mischungsverhältnis 1 : 3,5 Cl 90 - Sand. Erste Putzlage trocknet schon, dann noch ne Lage mit feinem gesiebten Sand,Kalk-Kasein-Leinöl Farbe drüber und fertig ist der Sockel, zum kleinen Preis und natürlich Altbau verträglich.



vielleicht doch lieber NHL 3.5 oder NHL 5 anstelle CL90



Hi,

ich persönlich nehme an solchen Stellen lieber hydraulischen Kalk in variante NHL 3.5 oder NHL 5. CL90 ist soviel ich weiss reiner Luftkalk (=er bindet nur sehr langsam unter Luft ab) und ist etwas empflindlicher und weniger hart (zumindest in der Trocknungsphase). Hydraulischer Kalk ist auch "flexibel" und perfekt dafür geeignet.

ciao
torsten