Dachstuhl dämmen aber richtig

11.05.2013 slayer



Hallo erstmal und vorab ein großes Lob an dieses Forum. Zu meinem Problem , Ich habe ein Haus von ca 1900 . Das Dach wurde in den achtzigern neu eingedeckt mit Schiefer . Der IST Zustand sieht also wie folgt aus von aussen nach innen. Kunstschiefer,Dachpappe allerdings keine V13 oder 333-er,Schalung,Sparrenhöhe 13 cm . Gedämmt werden soll mit Glas/Mineralwolle .Jetzt die große Frage wie gehts richtig ?



Hallo slayer,



als Ansatz würde ich so anfangen:

Sparren auf Innenseite aufdoppeln, so das etwas mehr Dämmung und eine Hinterlüftung zwischen Dämmung und Schalung eingebaut werden kann. Die Funktion der Hinterlüftung muß durch Ein und Auslassöffnungen im Dach/ (eventl. Dachkasten/First) gewährleistet sein, die sind sicher noch nicht vorhanden und müssten dann noch in Ihr Schiefer/Faserzementdach(Asbest?) eingebaut werden.
Der Lüftungsquerschnitt hängt von mehreren Faktoren ab.

Wie lang ist denn die Sparrenlänge und welche Dachform (Satteldach?)haben Sie?
Wie Dick soll Ihre MIWO Dämmschicht werden?

Es verbleibt erstmal mit Grüßen
Danilo