was ist ein silikat-trass putz

29.06.2007



hallo
ich bin angehender Maler und lackierermeister
und in einer aufgabenstellung heißt es die gefachefelder sind mit silikat-trass Zement zu verputzen.
ich kenne silikatputze recht gut aber die bezeichnung silikat-trass Putz ist mir neu. kann mich einer aufklären bitte.
danke gruß martin meier



Au Backe



Fangen wir mal mit dem grundsätzlichen an!
Traß zählt zu den latenten hydraulischen Bindemitteln und wird durch Mahlen von Tuffsteinen gewonnen, die amorphe Kieselsäuren enthalten(!). Traß und Puzzolane sind vulkanische Tuffgesteine. Als Zusatz geben sie dem Kalkmörtel hydraulische Eigenschaften. Traß erhärtet nicht selbsttändig , sondern erhält seine Eigenschaften als hydraulisches Bindemittel erst durch den Zusatz von Kalkhydrat oder Zement.
Da der Härtungsverlauf von Traß sehr langsam verläuft , muß bei der Verarbeitung von Traßhaltigen Mörtel auf eine ausreichend lange Befeuchtung geachtet werden.

Und genau diese ausreichend lange Befeuchtung wäre beim Einsatz von Silikaten fatal da diese nicht verkieseln könnten und als weißlicher Schleier ausgewaschen würden .Vom restauratorischen Standpunkt betrachtet ist diese Aufgabenstellung Unsinn und Pfusch zumal hier auch noch Trasszementputz als Gefacheputz ausgeschrieben ist. Da bin ich doch versucht zu sagen "Liebe Maler bleibt bei euren Pinsel und lasst die Finger von Putzen "!

Lieber Herr Meier lehenen sie die hypothetische Ausführung der Arbeiten unter den oben angeführten Gründen ab!





danke für die antwort, mittlerweile ist klar warum in diesem fall dem silikatputz trass zugegeben wird.
durch die zugabe von trass wird verhindert das salze an die oberfläche geschwämmt werden und sich weiße ränder abzeichnen.



was ist ein Silikat- Trassputz



Und das glaubst Du?

Viele Grüße
Georg Böttcher



Denke eher nicht



Hallo Herr Meier ,

ich glaube da ist ihnen ein Denkfehler unterlaufen,
Silikate werden zwar als Salze der Kieselsäure beschrieben, aber Traß als vulkanischer Tuffstein der selber amorphe Kieselsäuren beinhaltet wird sicher nicht zur Verhinderung von Ausfällung der Silikate in dieser Mischung eingesetzt, zumal der weiße Schleier in diesem Falle nichts anderes als das Wasserglas ist, das sich in Folge der Präzenz von H2O unteranderem nicht am Silizium des Putzzuschlages chemisch andocken konnte.

Ein Trasszementputz dem zusätzlich noch Litihum oder
Kaliwasserglas als Zusatzbindemittel zugegeben wird als Gefacheputz halte ich schlicht für kriminell, da würde mich echt interessieren was die euch sonst noch für Wahnsinnsaufgaben stellen!

Mir fällt gerade auf in ihrem ersten Posting schreiben sie von Silikat-Traß-Zement und in ihrem zweiten Silikatputz mit Traßzugabe das wären aber zwei verschiedene Mischungen. Könnten sie mal den Originaltext hier reinschreiben!



Was ist ein Traß- silikatputz



Unabhängig davon, ob Trasszement in einem Silikatputz etwas zu suchen hat, stellt sich für mich die Frage, was ein Silikatputz auf einer Gefachausmauerung zu suchen hat.
Solche Oberputze eignen sich für schlagregenbelastete Putzoberflächen gut, aber Sichtfachwerk mit solcher Schlagregenbelastung, die einen Silikatputz erfordert?
Das ist gegen die Regeln der Technik und bauphysikalisch bedenklich.
Die Wasseraufnahme und Diffusion der Putzflächen in den Gefachen stellt dann das kleinste Problem dar.





hallo
danke für sie zuschriften werde morgen nach der genauen aufgabenstellung mehr wissen und das hier reinschreiben.
offensichtlich ist denen ein formulierungsfehler unterlaufen.
das würde auch erklären warum keiner unserer 20 leute je davon gehört hat.



martin



lieber kollege, ich bin nun 35-jahre maler-u.lackierermeister und im elterlichen betrieb mit verschiedensten werkstoffen div.entwicklung aufgewachsen. aber davon habe ich noch nichts gehört. wo machst du denn die meisterprüfung u.wer stellt denn solche aufgaben u. fragen???