Verölt

19.06.2004



Hallo Leute,
ich habe ein grosses Problem mit meinem Dielenboden.
Den wollte ich eigentlich mit einer Acryl- Versiegelung behandeln. Habe leider auf meine Freundin gehört, teures Öl gekauft und nach Angaben des Verkäufers dünn gerollt.Von einmassieren war keine Rede!
Ich habe hier neu verlegten und alten Fichte- Boden.
Mein Problem: Den stark frequentierten neuen Boden habe ich 2x geölt aber die zweite Schicht ist wohl nicht richtig eingezogen. Klebrig, Schmutzanziehend, Toll!!
Wie krieg ich die wieder runter?
Anschließend wachsen, Lack?



Sikkativ !



In der Lernphase mit Leinöl hatte ich das auch mal, zum Glück nur bei Türen. Nach Überstreichen mit einer Kunstharzlasur wurde es besser. Falls es sich hier um ein Leinölprodukt handelt, sollte Überstreichen mit einem Kunstharzlack möglich sein. Das darin enthaltene Sikkativ sollte auch eine Leinölgrundierung nachhärten. Oder Malermeister des Vertrauens fragen, ob er ein Sikkativ zur Nachbehandlung beschaffen kann. Wachs dürfte kaum helfen, Abschleifen geht nicht, mir fällt sonst nur Abbeizer + abschaben ein. Viel Spaß
Lutz Hilbert



Fußbodenhartöl



Gut, dass Sie auf Ihre Freundin gehört haben, schlecht, dass Sie sich nicht informiert haben, wie das Öl einzubringen ist.
Nach jeweils 20 min müssen bei jedem Auftrag die Überstände abgenommen werden, da ansonsten der Ölauftrag nicht durchhärten kann.
Also vermutlich Verarbeitungsfehler und nicht Beratungsfehler.
Ich empfehle Ihnen, dass Sie sich mit dem Hersteller des Öls in Verbindung setzen, um mit diesem eine Lösung des Problems abzustimmen. Alternativ mit dem Händler abklären.
Lackieren eines Fußbodens halte ich in den meisten Fällen für die schlechtere Lösung.




Schon gelesen?

"Inschrift" im Türbalken