Tierkot in Zwischendecke

23.08.2004



Hallo Zusammen
habe in meiner Balkendecke jede Menge Tierkot gefunden. Haltet mich nicht für verrückt aber kann jemand anhand von folgenden Angaben den "Untermieter" bestimmen:
ovale Form, Länge ca. 1,5cm, Breite ca 0,5cm.



Tierkot in Zwischendecke



Guten Morgen,

ich würde sagen, Du hast oder hattest Mäuse !
Diese Tiere lieben Zwischendecken und haben meistens
dort ihre Nester.

Viele Grüße : Ruth





Mäuse?
Wie gross sollen die sein?? 40 cm mit Verdauungsproblemen???
Spass beiseite. Das müssen dann schon Ratten sein.



Siebenschläfer ???





Siebenschläfer ???



Ich würde spontan auf Siebenschläfer tippen. Habe vor ein paar Tagen selber die Sch... in der Zwischendecke gefunden und außerdem einen der Verursacher, der versucht hatte ein Kabel anzuknabbern... ist ihm nicht gut bekommen.





Wie werde ich die wieder los?



Siebenschläfer loswerden...



mit der Lebendfallen fangen und dann wirklich WEIT weg fahren... bei uns hat's geklappt, nachdem sie über den Rhein transportiert worden sind.
Man kann's natürlich auch mit Rattenfalle u.ä. versuchen. aber muß ja nicht sein...



Der Siebenschläfer ist Tier des Jahres 2004!



in einigen Gebieten Deutschlands auch auf der roten Liste!
Vorgehensweise, zum sanften Rausschmiß, wie beim großen ,,Poltergeist". Siehe im Forum!
Lebendfallen kann man sich auch bei den Forstbehörden fast umsonst ausleihen! Fragen kost ja nix! Wir haben dieses Jahr schon 15 Stück, Bruder, Schwester und Onkels inklusive, mit Apfelstücken und Hülsenfrüchten jeklicher Art, eingefangen! Wie schon Familie Stuemper sagt, weit, weit aussetzen. 5-10 km, ist für die ,,süßen" Kerlchen kein Problem!
@ohne Lebendfallen:
Mit Weihrauch Gebälk aller zwei Tage ,,ausräuschern", hilft auch, hängt vom Anpassungsvermögen der kleinen Zwerge aber ab!
Hunde-und Katzenharre helfen nicht! Nehmen es sogar zum ,,Schlafzimmerbau"! Musik, nehmen sie auch mit Gelassenheit hin!Machen dann noch mehr Action! ,,Singen" sprichwötlich mit! Wirklich!
Als Trost kann man anmergen, daß der Siebenschläfer und auch der Gartenschläfer, alle gehören zu der Gattung von Bilchen, ca. 9 Monate Winterschlaf halten!

@Spurensuche: Um genau festzustellen, welchen Mitbewohner Ihr in eurem Häusle habt bzw. lebt, im Gebälk Mehl(ein wenig!) ausstreuen, um Abdrücke von den Fährten zu erhalten!
Und mir zuschicken oder mailen! Bestimmung per Fährte kommt sofort!


Viel Erfolg





Super!
Vielen Dank für die Infos. Das mit dem Mehl wird nicht klappen weil sie sich wohl nur auf der Steinwoll-Dämmung bewegen. Ich werde es mit Lebendfallen versuchen.