Siebenschläfer, Dämmstoffe, preiswert, offenen, möglichen

16.08.2009



Hallo,

in unserem Fachwerkhaus haben auch offenbar Siebenschläfer o.ä. Tiere eingenistet. Eine auf dem Dachspitz liegende Isover Rolle wurde offnebar als Nest genutzt. Was kann man tun?

Danke für evt. Tips

Wolfgang



erstmal unbedingt alle offenen Dämmstoffe, Fasern



mit denen die Tierchen Hohlräume (also Ihr Bettlager) bilden können komplett entfernen. Nur feste,homogene Dämmstoffe wie z.B. Holz/Hanf-oder Mineralleichtlehmschüttungen verwenden.



preiswert



wären Hundehaare (frisch) und an den möglichen Zugängen verteilen - könnte abschrecken für eine Weile. Außerdem die Dachkästen kontrolliren - ev. Maschengitter dort anschrauben, wenn es Sinn macht.



Siebenschläfer im Haus



Hallo,

vielen Dank für die tollen Anrworten. Das Haus wurde in den achtzigeren von meinem Vater komplett renoviert, alle alten Mauern raus und Holz als Decken und Spanplatten als Böden, dazwischen eben die Isover Matten. Da sind also jedemenge Hohlräume.Aber die alle zumachen?
Hundehaare ist ein guter Tip, habe ich schonmal irgendwo gehört.

Herzliche Grüße

Wolfgang



nicht alle Hohlrämume



aber die möglichen Zugänge über Dachkasten, Ortgangbretter usw.
Hundehaare kosten zumindet nichts.