Fassadenverkleidung, ja oder nein?

13.06.2003



Hallo! Wir haben einen ca 100 Jahre alten Ziegelbau der im EG massive Ziegelwände besitzt aber im OG und im DG Fachwerkwände mit ausgeziegelten Fachungen versehen ist. Derzeit sind die Fachwerkwände mit häßlichen Eternitplatten verkleidet. An manchen Stellen scheint diese Verkleidung undicht zu sein, da man von der Innenseite des Dachgeschosses her Feuchtigkeit in den Balken sehen kann. Die Frage ist nun: Müssen wir eine neue wasserdichte Verkleidung draufmachen, z.B. Lerchenholz, oder können wir das Fachwerk wieder Freilegen und wenn, welche Möglichkeiten gibt es das Holz vor Wetter zu schützen und was für Möglichkeiten gibt es den durch die Lattung der Eternitverkleidung sicherlich zerstörten Ziegel zu restaurieren. Was tun? Hat jemand noch andere Ideen? Gruß, Boris Henn.



Verschalung



..ne neue hinterlüftete Lärchenverschalung ist sinnvoll, da das die Verschleißschicht darstellt und die konstruktiven Elemente schützt...



Sichtfachwerk



Ja, das mit der Lärchenverschalung hatten wir auch vor. Aber gibt es keine Möglichkeiten solche Fachwerkwände Wetterbeständig zu machen? Es sieht nämlich eigentlich sehr schön aus und war ja auch irgendwann mal als Sichtfachwerk gedacht. Gruß, Boris



Schlagregenbeanspruchung



Guten tag,
das Problem liegt darin, wie hoch die Schlagregenbeanspruchng ist. Ein Sichtfachwerk hat nun einmal planmäßig nicht Regendichte Fugen. Das bedeutet nur bei geringer Beanspruchung gelangt so wenig Regen in die Konstruktion, daß er nicht schadet und relativ schnell heraustrocknet. Es sollte nur in der Schlagregengruppe 1 (Geringste Beanspruchnug) Sichtfachwerk verwendet werden. Neben der Schlagregenkarte aus einigen Normen muß immer die Situation vor Ort bewertet werden (Schützende Nachbarbebauung, Bäume oder vielleicht exponierte Lage auf einem Hügel, ...)
mfG.
Ulrich Arnold



NEIN!



Da Lärchen zu den Singvögeln zählen kann ich die gesamte Aktion nicht gutheissen!



Ä und E kaum ein Unterschied



Kann jämand däm DärWärÜbärhauptNixWäiss mal dän Untärschiäd von ä und e ärklerän?