Setzungsrisse am Hang

06.07.2014 Caravaggio



Liebe Community, wir haben vor 9 Jahren ein Holzblockhaus am Hang bauen lassen. Gemauert wurde der Keller (der an der Hangunterseite auf Bodenniveau liegt) mit KLB-Steinen. In der Außenmauer auf Hangoberseite sind uns seit einem Jahr Risse aufgefallen, und zwar horizontal zwischen der 1. und der 2. Reihe von unten (HWR und Waschküche). Im Treppenhaus, das einen zweiten Putz bekomme hat, ist nichts zu sehen. Oberhalb dieses Risses sind noch wesentlich feinere Haarrisse vertikal im Block-Muster zu erkennen. Um die Hausecke herum setzt sich der Riss noch ein Stück fort, allerdings nicht als "Strich", sondern eher "schraffiert". Der Putz an der oberen Rissstelle hat sich auch minimal (weniger als 1 mmm) herausgeschert. Ein Stückchen Putz ist beim Versuch des Andrückens auch ausgebrochen. Klar, es ist so eine Sache mit der Ferndiagnose, aber klingt das bedenklich für euch oder nur eher eine erwartbare Lappalie? Foto anbei. Herzliche Grüße und Dank, Margarete



Risse



Die Risse auf dem Foto in der Silikonfuge sind typisch für die Komprimierung der Dämmschicht und für Schüsseln des Estrichs. Man sieht so etwas häufig. Die Fugen müssen ohnehin aller paar Jahre ausgewechselt werden. Die anderen beschriebenen Risse deuten auf thermische Spannungen und Schwinden von Betonbauteilen (Decken- und Bodenplatten). Auch hier kann es zu Schüsselungen kommen. Setzungsrisse treten verzögert nur bei bindigem Baugrund auf. Hanglage ist gründungsseitig immer komplizierter, möglich das noch andere Bewegungen im Spiel sind. Das kann man nur vor Ort klären.



Schluff als Baugrund



Könnte Schluff auf eine verspätete Setzung hindeuten, der ist ja sicher bindig mit seinem hohe Lehmanteil? Außen ist die Wand mit einer dicken Bitumenschicht abgedeckt, dazu Noppenfolie und PVC-Folie. Die Fragen die mir wichtig sind: Ist das gefährlich für die Feuchtedämmung bzw. für die Statik, vorausgesetzt es sind thermische Spannungen und Schwundprozesse im Beton? Natürlich kommt unser Bauunternehmer, um sich ein Bild vor Ort zu machen, ich möchte ihm nur gerne die richtigen Fragen stellen können, damit er uns kein x für ein u vormacht. Tausend Dank, auch für die vorhergehende Antwort! Margarete