Brauche dringend Rat - Aussenputz ist für Donnerstag geplant - nun kommt Frost

08.11.2011



brauche dringend Rat:
Eine 'Kleine Ausbesserungsarbeit aussen' wurde aufgrund der schlechten Putzqualität grösser - und sollte nuun diesen Donnerstag und Samstag durch Putzer erledigt werden (30 qm Wand Verputzen inkl 3 Fenstern).
Der alte Putz ist ab - nun kommt Frost.
Das Termometer am Haus zeigte heute um 8 Uhr morgens nur 4 ° an - und es wird kälter - ab Samstag sind Dauerfrost vorhergesagt - vermutlich auch für die Kölner Bucht zwischen Leverkusen und Düsseldorf). Wenn ich die Beiträge hier richtig verstehe, sollte ich das Verputzen stoppen, bis mindestens ? Tage auch nachts über 5 ° liegen?
Unter dem abgeschlagenen ca. 2 cm Putz kam ein glatter Betonähnlicher Putz zum Vorschein, ein Setzriss zwischen zwei unterschidlich alten Gebäudeteilen war mit Silikon verfugt.
Über einem Fenster gibt es direkt unter der Dachkante noch eine leichte Rissbildung (nix offenes - war auch unter dem Putz nicht zu sehen.

Es handelt sich um einen Innenhof mit ca. 60 cm Dachüberstand und zwei 1/2 geschlossenen Seiten .
Wie schütze ich diese noch bestehende Fassade für den Winter am besten?
Meine Idee: Dachüberstand provisorisch verlängern, damit kein Schlagregen an die Wand kommt, den Setzriß mit Flexmörtel oder FlexFliesenkleber verschliessen - oder nur Silikon?

Vielleicht noch wichtig: Von Innen wurde in den letzten 14 Tagen verputzt - da ist noch ne Menge Feuchtigkeit vorhanden.

Was raten Sie ?
Auch die Verlängerung des Dachüberstandes ist denke ich aufwendig - sie müßte ja Stürmen trotzen können (SW-Seite)

Angelika



Außenputz



Hallo Angelika,
das ist nicht Ihre Entscheidung sondern die der Putzerfirma. Sie steht für Ihre Arbeit gerade. Wenn Sie denen irgendwelche Vorschriften machen und Ihre Vorgaben sind falsch, sind Sie schuld, die Gewährleistungsansprüche sind futsch.

Viele Grüße





Auch dafür gibts ne DIN...Mörtel und Putz sind vor Frost zu schützen....recht schwammig.
Ich verkneife mir die Mauer und Putzerei bis zum nächsten Frühjahr.

Grüße Martin



Also



wenn Frost ansteht sollte der Putzer wissen das er nicht putzen sollte.

Grüße



Unsere Erfahrungen...



.... sind, dass wir den ganzen alten Putz abgeschlagen gelassen haben. Mauerwerk übewintern lassen(trocknet aus). Dann im Frühjahr Außenputz auftragen. Allerdings besitzen wir ein Lehm/fachwerkhaus welches längere Bauzeiten benötigt. Im Altbestand(Erdgeschoß) hatten wir nasse Flecke an der Außenwand. Diese sind mit der Verfahrensweise beseitigt.

MfG Steffen und Katja aus LE