Seltsames Hinterlüftungs- Profil hinter dem Putz (Bitumen?)

10.09.2018 Malo



Hallo,
ich habe ein ehemaliges Bahnwärterhaus im Havelland gekauft und bin dabei, es mit möglichst wenig Eingriffen zu sanieren. Nun habe ich im oberen Stockwerk in einem Zimmer an den 3 Außenwänden hinter dem Putz ein schwarzes Profil gefunden und habe keine Ahnung, was das genau ist.
Ich vermute, dass es zur Hinterlüftung der Wand dient, da oben kurz unter der Decke in regelmäßigen Abständen kleine Metallplatten mit Luftlöchern vorhanden sind. Das Profil ist hohl, hart und etwas nachgiebig zugleich und wirkt auf den ersten Blick wie Kunststoff. Es könnte aber auch Bitumen sein. Ich habe ein Stück abgebrochen und es ähnelt gepresster schwarzer Pappe bzw. sehr dünner Dachpappe, allerdings mit glatter Oberfläche. Das Profil findet sich an allen 3 Außenwänden und hat offensichtlich nichts mit dem ehemaligen Ofen zu tun, der auf dem Foto zu sehen ist, das ist nur ein zufälliger Ausschnitt, da dort gerade der Putz bröckelig war.
Das Baujahr des Hauses liegt zwischen 1883 und 1900 und wenn ich die Elektrizität betrachte (Bergmannsrohr, wenn ich das richtig identifiziert habe), dann denke ich, dass an dem oberen Stockwerk bestimmt seit 50 Jahren nichts gemacht wurde. Seit 20 Jahren stand diese Wohnung nachweislich auch leer.

Mich würde interessieren, ob jemand so etwas schon einmal gesehen hat und weiß, welche Funktion dieses Profil tatsächlich hat, welches Material es ist und ob es sinnvoll ist, das drin zu lassen oder falls es sich um ein gesundheitsschädliches Material handelt, man es besser heraus nimmt.

Ich bedanke mich für jede Idee und jeden Tip
Malo



Putzträger?



Hallo,

das ist eine bituminierter Putzträger. Er soll verhindern das unerwünschte Stoffe aus dem Untergrund durchschlagen, also eine gewisse Trennlage bilden, und als Träger für den Verputz dienen. Ich vermute mal das es zu Versottungsflecken am Schornstein kam. Die Inhaltsstoffe könnten durchaus ungesund sein . Ich würde es entfernen und neu verputzen. Je nachdem wie der Untergrund aussieht zuvor mit Sperrfarbe behandeln oder fluatieren.

Gruß
Detlef



Hinterlüftung notwendig?



Hallo,

vielen Dank für die Antwort.
Das hört sich nachvollziehbar an, ich wusste gar nicht, dass es solche Bitumen-Putzträger überhaupt gibt. Wann wurde diese Art Putzträger denn verbaut?
Die Versottung des Schornsteins kann allerdings nicht der alleinige Grund gewesen sein, da der Putzträger ja an allen 3 Außenwänden ist.
Ich würde das Zeug auch gern raus holen, aber diese Lüftungs-Fensterchen (Metallplatte 8 Stück auf 11 laufende Meter, je 7 x 10 cm gross) geben mir noch zu denken. Die Wände sind trocken und am Ende braucht die Wand diesen Putzträger mit Hinterlüftung????

Gruss
Malo



Unser Schacht



Wir hatten gleich neben den Schornstein auch einen Schacht, der zum 1. Stock führte. Er lag in der zweischaligen Wand. Dieser Schacht war mit Schiefer verkleidet und verputzt. Wir haben dort die wasserführenden, gußeiserne Rohre für die Heizung. gefunden. Das Haus ist von 1912 und hat zwei Schächte.