Seltsamer kellerschacht

14.02.2019



Wie in meiner anderen frage, ist das auch im keller,
im Kellerboden befindet sich ein Schacht er ist ungefähr so groß wie ein schuhabstreifergitter und ca 35cm tief,es ist nichts drin ,aber im Boden(Beton)sind 3 Rillen eingearbeitet(ziemlich laienhaft mit stock oder fingern???)die an jeweils 3 ecken des Schachts enden, auf dem schacht ist ein holzdeckel drauf.
Meine frage ist nun:
Kann man das als abwasserschacht oder ähnliches verwenden,ich würde gerne wie früher in dem Keller Kartoffeln und Gemüse lagern, da muss manchmal auch der boden abgewaschen werden, vieleicht war es sogar für den selben zweck gedacht?
es scheint schon uralt zu sein und ist auch immer etwas feucht,
Kann es aber auch sein ,dass es meiner frage (seltsame vorgemauerte Wand...)zu tun hat.
Vielleicht ist unter dem anscheinend schon mal erneuerten grund des Schachts eine uralte rückstauklappe (Unser Abwasser wird in ein 3-Kammer System von den 50er jahren geleitet,rohre (ton)liegen genau so tief wie keller (sogar noch etwas tiefer)
bitte helft mir da alees schnell gehen muss:)
raimund



Entwässerungshilfe



Hallo.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du einen kleinen Schacht im Keller, um nach Extremwetterereignissen eventuell eingedrungenes Wasser besser wieder aus deinem Keller zu bekommen.
Die von dir beschriebenen Rillen im Boden haben vermutlich Gefälle in Richtung des Schachtes.
Das heißt, egal wie viel Wasser in deinen Keller eindringt, es sammelt sich in dem Schacht. Hättest du einen ebenen Boden ohne jegliche Vertiefung im Keller, wäre es sehr mühsam einen (Rest-)Wasserstand von 2cm wegzu"schürfen".
So läuft alles in deinen Schacht. Früher wurde das Wasser dann da herausgeschöpft, heute ist es ein prima Ort, um da eine kleine Schmutzwasserpumpe oder Ähnliches zu positionieren.
Eine feine Sache, selbst wenn man es nur aller 10-20 Jahre braucht.
Beste Grüße
Timo