seltsame Fasern in pvc boden.

23.11.2015 isa



Hallo! Sind gerade dabei ein altes Fachwerkhaus zu renovieren. Dabei haben wir diesen pvc boden rausgerissen. Dabei ist mir aufgefallen dass dieser eine Schicht mit feinen hellen Fasern besitzt. Diese befinden sich in einer mittelschicht des bodens. Auf dem Bild kann man die Fasern an der Bruchstelle ganz schwach hervorstechen sehen. Habe jetzt total schiss dass es Asbest sein könnte. Der Boden scheint aus den 80ern oder 90ern zu sein und die Unterseite ist weiss aufgeschàumt. Würde mich freuen wenn mich jemand über besagte Fasern aufklären könnte. Lieben gruß!



Fasern



dieser Größe sind zumindest nicht die gefährlichen Asbestfasern, die man nicht einatmen soll. Ich vermute mal, daß es Glas- oder Kunststofffasern sind.



Fasern



Die Einbauzeit, bzw. das Foto lässt vermuten, dass es durchaus was mit Asbest sein könnte. Die Fasern sind aber vermutlich nur eine Armierung, die wirklich gefährlichen Fasern sind viel kleiner, daher können sie sich auch so tief in der Lunge absetzen. Wirklich beantworten kann das aber nur ein Fachmann/Labor. Man kann für überschaubares Geld Materialproben an Labore schicken um feststellen zu lassen ob der Bodenbelag Asbest enthält. Anhand des Ergebnis muss dann entschieden werden ob es eine Fachfirma braucht.

Ich habe mittlerweile wohl unwissend auch schon einige asbesthaltige Bodenbeläge entfernt und normal entsorgt. Beim nächsten Mal werde ich das aber definitiv nicht nochmal so machen :-/



Jaja,



die Asbestentsorgung... ich wollte letztens diverse Asbestzementteile (zwei Platten, ehemalige Innen-Fensterbankabdeckungen) korrekt entsorgen. Und was war die Aussage der Schergen von der Gemeinde Wien?

"Da drüben in den Bauschutt!"
Ein Blick in den Container und da lagen schon 10 cm hoch zertrümmerte Asbestzementschindeln drin...



Entsorgung



Bei Asbest wird nach meinen Beobachtungen ohnhin nur ein großes Loch auf der Deponie gemacht und dann rein und zugeschoben. Das Problem ist - wenn es Asbest wirklich ist - der Ausbau und der Transport bis zur luftdichten Verpackung (Container oder BIG-Pack: http://www.desabag.de/big-bags-asbest.html)



Deponie



Klar wird Asbest auf einer Deponie in ein Loch geschmissen. Nur zusätzlich wird das noch irgendwie für die Nachwelt kartiert, wo und wieviel da hingeschmissen wurde.





Hallo nochmal und danke für die antworten! Hätte zwischendurch nochmal im Baumarkt nachgefragt und da tippte man auch auf Glasfaser (freu!).
Lieben gruß!



'tschuldigung



wenn ich lache, aber DAS ist leider so ziemlich die unzuverlässigste Quelle die man sich vorstellen kann. Im Baumarkt sind Verkäufer(!), die auf ihre aktuellen Produkte mehr oder weniger gut geschult sind, auf die Anwendung schon viel weniger und auf kompliziertere Hintergründe schon absolut nicht. Da kann man übertrieben gesagt oft auch gleich den Blumenhändler fragen was es mit dem Fußboden auf sich hat.



In diesem Sinne



schließe ich mich meinen Vorschreiber an: Wenn zuverlässig jemand kaum/keine Ahnung von Baumaterialien und deren Anwendung hat, dann der Standard-Mitarbeiter in einem BAumarkt. In den seltensten Fällen sind es ehemalige gelernte Handwerker, die zumindest in ihrem Gewerk eine vertiefte Kenntnis haben oder gehabt haben.

Wenn Sie eine zuverlässige Auskunft haben möchten, lassen Sie eine Materialprobe analysieren. Das geht per Post und kostet etwa € 150- € 200.