Eichendielen seifen statt ölen oder wachsen?

18.05.2010



Hallo,

wir stellen uns zurzeit die Frage, ob wir die neu verlegten Eichendielen in unserem Haus nicht nur regelmäßig mit Marseiller-Seife abwaschen sollen, statt diese zu Ölen oder zu wachsen... Habe schon einige unbehandelte, angeblich nur mit Schmierseife geputzte Böden gesehen und diese waren nicht so dunkel wie die geölten und ebenfalls nett anzusehen (zumindest nicht fleckig)...

Eure Erfahrungen hierzu würden mich kurzfristig interessieren, vielen Dank...



Eichedielen seifen...



... sorry ich bin da natürlich äußerst subjektiv und empfehle doch das Ölen ;-) -

Seife - also Wasser und Seife - laugen das Holz aus und die Oberfläche wird grundsätzlich rauher sein als bei einer Behandlung mit Öl. Eine mit Öl gesättigte Holzfaser nimmt weniger Schmutz auf als eine ausgelaugte offene.

Rauhere Oberfläche = leichtere Anschmutzung = aufwändigeres Reinigen

Habe schon so manchen geseiften Dielenboden gesehen, der nicht heller, sondern dunkler als dunkel war.

Es kommt also ein wenig darauf an, wie der Boden genutzt wird. Nur mit Hausschuhen und Socken - dann mag das evtl. gehen. Mit Hund und manchmal mit Straßenschuhen wird es schon schwieriger.

Wenn normales Öl zu kräftig in der Anfeuerung wird, dann ein Parkettöl mit Weißpigment nehmen. Die Optik ist dann ungefähr so wie im frisch geschliffenen Zustand.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Eine geseifte Fläche...



...und Eiche passen nicht gut zusammen. Seife ist alkalisch, und sie greift die Gerbsäure der Eiche an.

Grundsätzlich sind geseifte Boden wesentlich pflegebedürftiger, und fleckempfindlicher.

Grüße

Thomas



Ölen besser



Es gibt Mittel zum laugen/seifen von Holzdielen.
Beständiger und mit weniger Pflegeaufwand ist jedoch ein geölter/gewachster Dielenboden.

Gegen das Nachdunkeln kann entweder etwas weißpigment oder entsprechendes Coloröl als erstauftrag verwendet werden.
Danach farbloses Hartöl, Hartwachs oder am besten Parkettöl- spezial auftragen. Je nachdem ob mit Maschine oder mit Hand aufgetragen werden soll.

Habe in diesem Forum schon mal den Osloer Flughafen erwähnt (23.000,00 m² Fußböden mit Parkettöl spezial) Das spricht doch für sich, oder?



@ Gunter Glöckner



Von welchem Hersteller sprechen Sie überhaupt? Oder hab' ich's überlesen?

Halten Sie den Einsatz von Seifen und Laugen auf Eiche für sinnvoll? Ich nicht, aus o.g. Gründen.

Grüße

Thomas



@Thomas



ich hatte nur gesagt, es gibt was.
Auch aus den auch von Ihnen genannten Gründen.
Meine Empfehlung lautete allerdings auf Ölen!

In meinem Beitrag habe ich mich u.a. auf das Parkettöl Spezial von Biofa bezogen, mit dem ich selbst sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
Ansonsten bleibt es beim beschriebenem Prinzip.
v.G. Gunther



Danke,



ich hatte den Hersteller dann auch im nächsten Beitrg gefunden.

Grüße

Thomas



seifen oder ölen?



Hallo Zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Hinweise. Diese sind mir in ähnlicher Form vielfach überbracht worden und bestätigen somit den allgemeinen Ratschlag: ölen!

Da dies doch nicht ganz unserem rein "optischen" Geschmack entspricht, wagen wir nun zuerst einen Feldversuch mit mehrfach aufgetragener Seifenlösung (Marseiller Seife).

Ich denke, in einigen Wochen werden wir schlauer sein; vielleicht ölen wir ja anschließend doch noch... ;-)

Vielen Dank an Alle!



Mit der Seife...



...kleistern Sie aber dann die Poren zu, und ein nachfolgend aufgebrachtes Öl wird Sie kaum noch überzeugen können. Seifen war zu Zeiten, als es im Handwerk noch gewachsenes Wissen und Tradition gab, den Nadelholzböden vorbehalten - aus gutem Grund.

Machen Sie besser eine Probe auf einer kleinen (losen) Fläche, oder in einem Raum, den sie leicht noch einmal Schleifen können.

Grüße

Thomas