Schwierige Entwässerungssituation Fachwerkhaus (Nachtrag)

07.02.2016 CaptainBee



Hallo liebe Leut, nach Kanalinspektion und Grabarbeit kam heraus, dass die alten Rohre wohl dicht genug sind und dass ab ca. Hauswand der Durchmesser sich verbreitert. Jetzt haben wir mal direkt an der Mauer den Spass mal freigelegt und hier liegt ein Steinzeugrohr im Aussendurchmesser von ca. 13 cm und einer Muffe von ca. 18 bis 20cm.
Ich häng mal Fotos an.

bezieht sich auf diesen Beitrag :
http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/schwierige-entwaesserungssituation-fachwerkhaus-243061.html



Muffe



Dann hier die Muffe, sieht ekelhaft zugekittet aus, hier wäre interessant, ob man das so entfernen kann, dass KG daran angeschlossen werden kann.



Lage



Und so sieht die Lage insgesamt aus



Für



Steinzeugrohr gibt es passende KG-Übergänge. Wenn Du Dir nicht sicher bist mit den Maßen, nimm das Zubehör auf Probe bei Deinem Baustoffhersteller mit - zumindest bei meinem kann ich überzähliges wieder zurückgeben.



Anschluss an Steinzeug



Also doch DN 100;-)
"sieht ekelhaft zugekittet aus"
Ist doch im Erdreich - wo liegt das Problem?
Ein Problem könnte der Riss in der Muffe sein.
Ansonsten gibt es Übergangsstücke auf K'stoff, einschl. Dichtung.
Den Rest, der zu beachten ist, schrieb ich schon.



Fortsetzungsroman



Neuer Stand, jetzt lass ich nen Profi kommen ;-)