Sandsteinschwelle

15.02.2010 Michael F.



Hallo,
hatte schon mehrfach beschrieben, dass unser Eichenfachwerkhaus (BJ unbekannt, vermutlich 150-200 Jahre alt) eine umlaufenden Sandsteinschwelle hat. Die Schwelle ist 20x20cm im Querschnitt und zu Stücken a 1,5m auf die Bruchsteinraumauer (Unterkellert, 1 Gewölbe, 3 kleinere Räume)aufgelegt. Und das sogar unter den Innenwänden! Folglich wurde die Schwelle nicht nachträglich eingebaut, dafür ist das ganze auch zu ordentlich gemacht.

Alle Ständer sind im Sandsteinschwell verzapft, siehe Detail auf dem Foto. an drei Seiten schließen die Ständer&Gefache bündig mit dem Sandstein ab, ausgerechnet auf der Wetterseite steht der Sandstein 1-2cm vor -- die Seite soll aber bei der Sanierung sowieso verbrettert werden.
Zwei Zimmerleute, die vorwiegend Fachwerksanierungen machen, haben sich das angesehen, die haben sowas noch nicht gesehen.

So, und jetzt die eigentliche Frage an´s Forum:
Hat jemand sowas schonmal gesehen, und kann was dazu sagen? Besonders interessant wäre, wenn man das Haus darüber irgendwie "einordnen" kann --> auf das Baujahr, den Erbauer o.ä. schließen.



Hier ein weiteres Bild...



von der Schwelle



Und...



noch eins:
Detail vom Zapfenloch, der Zapfen ist aber schon ausgezogen, war nämlich ein Mietshaus ;-)





Hallo,

Ich bab so was auch noch nie gesehen.

Grüße aus Schönebeck



Ein



baupfuschhistorischer Leckerbissen...;-)

Gruß...J.



Die Schwelle



@ Jürgen:
Da kann ich nur sehr bedingt zustimmen:
Die Scheune gleich daneben, wohl gleiches Baujahr, hat eine Eichenschwelle, die liegt auch so auf der Mauer auf, wie´s sein soll, also nicht mittig.
Die ist aber auf der Wetterseite quasi non-existent, Beim Haus ist die Schwelle TipTop, auf der Wetterseite sind die Ständer unten 10cm abgefressen, aber auf den übrigen Seiten hat die Schwelle dem Fachwerk nicht geschadet.
Naja, zumindest werden wir sie nicht ausbauen, wo sie schon mal da ist :-)

Gruß
Michael



Sandsteinschwelle



seit kurzer Zeit wohnen wir in einem Fachwerkhaus (1748) auch Eichenholz.Die Schwelle ist aus Sandstein.
Interessant ist diese L-Form (Skizze),

Grüße

Mladen



Noch eine...



...Sandsteinschwelle!

@Mladen:
Danke für die Antwort! Sind bei der Schwelle die Ständer auch verzapft? Ich bin ja kein Steinmetz, aber das ist glaub ich schon ein Aufwand....

Gruß
Michael



Noch eine



Sandsteinschwelle beim Nebengebäude.
Ja alle verzapft.

Grüße

Mladen



Noch eine



Sandsteinschwelle.
Hallo Michael,
Hier bei Nachbars Scheune sieht man es besser.
Die Dimension von 30 mal 30 cm und fast 5 Meter lang beeindrucken mich.

Grüße

Mladen



Sandsteinschwelle



Hallo,
zur Skizze oben.
hat diese herausgearbeitete Aussparung, die Innenseitig ist, als Lager für den Boden gedient?z.B. für Sandsteinplatten, zugleich Fixierung der Schwelle?

Grüße

Mladen



Das..



...wäre auch meine Vermutung. Dafür würde der Absatz Sinn machen.

Gruß
Michael



Ja



also kein Pfusch,..
Habe noch ein Bild gefunden, da immer ein Fehler kommt, werde ich versuchen dies separat rein zu stellen.


Grüße
Mladen



Schwelle



Innenansicht