Schwelle reparieren, auswechseln oder nur Ursachenbeseitigung?

22.02.2013 Herbert40



Hallo Fachleute,

Meine Schwelle ist im unteren Bereich ca. 2 – 3 cm verrottet. Die Ursache hierfür war das im Außenbereich die Erde bis an die Schwelle reichte und im inneren ein Betonboden ohne Horizontalsperre auch noch für Feuchtigkeit sorgte.
Meine Überlegung ist nun!
Kann man die reparieren? Ich meinte einfach unten das vergammelte raus schneiden und eine Bohle unten ansetzen.
Muss sie komplett erneuert werden?
Würde die Ursachenbeseitigung ausreichen das Sie nicht weiter verrottet?
Nun das praktische!
Zum auswechseln oder Reparieren muss ich nach meiner Meinung die Schwelle rausnehmen.
Hierzu das muss das Haus mindestens um die Zapfenhöhe angehoben werden.
Ich habe aber noch ein Dach drauf, sprich Dachpfannen die verschmiert und in Ordnung sind. Die werden doch dann alle auseinander reißen oder sehe ich das falsch?

Gruß Herbert





Hallo,

inwiefern die Schwelle getaucht werden muss kann ich dir nicht sagen.

Aber zum Tausch wird nicht das Haus angehoben (DAS wäre dann wirklich kompliziert), sondern abgestützt, und dann wird die Schwelle ausgebaut und ein Teil des Sockels abgetragen. Dann Schwelle wieder dran und den Sockel aufmauern. Such mal, da gibt es hier auch einige Berichte und Bilder zu.

Gruß,
Tina



Schwelle



Ja klar kann man das reparieren.

Das Haus anzuheben halte ich für keine gute Idee,da gibt es auch noch andere möglichkeiten,Schwellensockel/fundament unter der Schwelle entfernen,Schwelle ausbauen...Zapfen abschneiden ,Schwelle ausbauen.
Wenn es geht würde ich die Schwelle von unten freilegen,da kannst du dann auch sehen wie weit die Schwelle geschädigt ist.
Dann kannst du entscheiden,ob du Schwelle tauschst,oder Aufbohlst.
Ich habe meine Schwellen hier selber ausgetauscht,das ist nicht ohne ,wenn du das selbst machen willst hol dir einen erfahrenen Zimmerer auf die Baustelle,der dir das ganze vernünftig absteift.
Habe hier unter keiner Schwelle eine Horizontalsperre,ob du eine brauchst würde ich an aufsteigender Feuchtigkeit fest machen.
Das Thema mit dem abschneiden ,gab es hier letztens schon mal,ich stelle mir das sau schwierig vor mit der Handkreissäge im eingebauten Zustand die Schwelle aufzutrennen,mit der Kettensäge würde ich so ,keinen graden Schnitt hinbekommen.

Grüße Martin



Schwelle reparieren, auswechseln oder nur Ursachenbeseitigung?



Hallo Tina und Martin.

Ich Danke mal für eure Antworten.
Na manchmal ist die Lösung so nah das man sie nicht sieht ?. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht aber bestimmt die bessere Lösung. Muss mal schauen ob dieses zu realisieren ist da ich ein Sockel aus Feldsteine habe und die sind nicht mal so klein.
Mit dem abstützen wird es denke ich nur ein Problehm geben auf der Unterkellerten Seite da ich dort von innen schlecht was machen kann. Die Kellerdecke ist so marode das ich dort schon mal nicht mit Drehstützen drauf kann. Na ja und die Balken der Decke liegen halt auf dem Sockel. Aber es wird sich schon was finden. Zur Not muss ich den Sockel zwischendurch an ein paar Stellen abtragen dann auf die abgetragenen Stellen abstützen und anschließend den Rest rausnehmen. Irgendwie wird sich schon ne Lösung finden.
Gruß Herbert



Moin Herbert



Wenn die Decke eh marode ist,ich geh von Holzbalkendecke aus,schneid zwei ,drei Öffnungen aus und Stütze mit Balken bis zum Kellerboden ab.
Noch ne Möglichkeit, auf Schwellenlänge ein paar cm höher wie Ok Schwelle ,eine zweite von hinten an die Ständer bolzen und
unterbauen,gibt bestimmt noch mehr....

Grüße Martin



Belassen geht manchmal auch,



wenn die Schwelle wie beschrieben nur gering geschädigt ist und diese aus Eichenholz hergestellt wurde.
Voraussetzung ist jedoch daß die konstruktiven Ursachen der Schädigungen beseitigt werden, das Holz abtrocknen kann und ein Echter Hausschwammbefall ausgeschlossen werden kann.
Selbstverständlich ist, den Mulm komplett zu entfernen und die Schwelle kraftschlüssig zu lagern.