Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus



Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

Hallo,

ich bin neu hier im Forum.
Ich habe folgende Probleme.
Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus, Baujahr 70-80 Jahre ca. Hier im Altstadtbereich steht Haus an Haus, nebeneinander gebaut. Jeweils Die Vorder- und Rückseite ist frei.
Ich habe mehrere Bilder der Problemstellen inkl. einer Skizze des kellers eingefügt
Der Kellerraum 1: An den 4 Wänden war vorher Tapete wieso weshalb haben wir nie verstanden. In diesen Keller haben wir als Fußboden einen Estrich Fußboden reingemacht, da dort vorher wie eine Art Kartoffelkeller mit Erde etc. war. Auf diesen Fußboden hatten die Vormieter Teppich hingelegt, auch der Grund ist nicht nachvollziehbar.
Zu der Zeit der Vormieter platzte schon öfter der Putz an bestimmten Stellen wie auf den Bilder zu sehen ist im Keller 2. im Keller 1 war tapeziert. Beim Eintfernen der Tapete kam der Putz dann mit runter.
Wir haben an allen Wänden, an welchen der Putz abbröselt und locker ist, diesen abgeklopft und die Wände dann mit Kalk/Zementputz von Sakret verputzt und mit weißer Innenraumfarbe von Düfa gestrichen.
An manchen Stellen im restlichen Keller, welche ebenfalls auf diese Art ausgebessert wurden, platzt zwar geringfügig der Putz ebenfalls ab, aber diese Schwarzen Stellen welche Aussehen wie Schimmel sind dort nicht Sichtbar.
Die Höhe der Verfärbungen belaufen sich umlaufend ab Fußboden auf einer Höhe von ca 70 cm. Darüber ist nichts locker und nichts verfärbt bzw. schwarz
Vermutet wird das es wenn ich es richtig verstehe, es damals bei unseren Häusern mit den Horizontal bzw. - Vertikalsperren nicht so genau genommen wurde
Meine Frage wäre
-um was handelt es sich bei den Verfärbungen? Schimmel? Salpeter?
- Wie bekomme ich dieses Problem in den Griff bzw. behoben?
- lässt sich das Problem einfach beheben?
- Können diese Flecken in die darüber liegenden Räume ziehen?

Leider bekomme ich nur 1 Bild hochgeladen, wie kann ich die anderen Bilder ebenfalls noch hochladen?


Ich danke vielmals

VLG



Schwarze Flecken



Das kann nur vor Ort geklärt werden, schnelle Lösungen wird es nicht geben, bevor die nicht Ursache geklärt ist. Ist der Befund auch an den Wänden zu den Nachbarhäusern zu entdecken, wie sehen die Wände von Nachbarseite aus? Aus welchem Material sind die Kellerwände, wie sahen die aus, als der Altputz runter war? Wandtemperatur und Luftfeuchtigkeit feststellen.Und: ein neuer Fachwerkbau in der Altstadt als Lückenbebauung?
Pro Beitrag geht nur ein Foto hochzuladen.



Tiefergelegt



Das ist schon alles richtig was Herr Pope sagt.
Nur scheint eine Vermutung recht nahe zu liegen. ... Ist der Keller mal tiefer gelegt worden?

Gruß aus Berlin,



der Profi ist gefragt



Wir haben auch eine Altbausanierung durchgeführt und sind auf sehr viele solcher Anblicke gestoßen. Bei uns wars aber so dass wir von Anfang an einen Baumeister an unserer Seite hatten, der hatte recht viel Erfahrung mit sowas bzw. die richtigen Experten an der Hand (falls jemand auch aus Wien kommt: König Heinrich ) - bei uns lag es an der zu hohen Luftfeuchtigkeit, am angrenzenden Nachbarshaus und Kondenswasser bei den Leitungen UND der Untergrund unterm Haus (--> Regenwasser Sammelstelle direkt in der Nähe). Ich denke solche Fälle können nur vor Ort von Experten beurteilt werden...da ist eine Ferndiagnose schwer.



Nun es wird sehr viel gemacht ob es sinnvoll ist oder nicht...



..was soll den erreicht werden?
Wie wird der Raum später genutzt?