kleiner Nachtrag: Schwamm im Haus? - feuchte Küchenwand

24.05.2004



Stelle gerade mit Entsetzen fest, dass ich mich beim Beschreiben der Vorgehensweise verschreiben habe.
Darum hier meine Vorgehensweise:
1. Entkleiden der Wände
2. Entfernen des feuchten Lehms und der Holzüberreste- Prüfen, ob Schwamm vorliegt (bitte dafür Kennzeichen nennen)
3. Ausmauern des entstandenenen Hohlraumes
4. Trocknen lassen
5. anschließend Wand weiter bearbeiten

Nur zum Verständnis:
Die Wand in der Küche, wie auch der Eingang zum Keller (Kellertreppenbodenplatte und Unterkontruktion) stehen in einem Zusammenhang mit dem Wasserschaden in der Küche (vermutlich war der Abfluss über einen langen Zeitraum undicht!)

So und nun bin ich ganz gespannt auf Ihre Tips und Anregunge und danke im Voraus für Ihre Mühe!

Mario



Hausschwamm



Wenn der Schwamm noch keinen Fruchtkörper gebildet hat, ist er schwer zu entdecken! Zerbricht das Holz in kleine braune würfelartige Stückchen? --> Echter Hausschwamm
Riecht es pilzig im Keller? ---> ebenfalls Hausschwamm
befinden sich graue Myzele an einigen Stellen? --> Hausschwamm



Vielen Dank, hier meine Antwort und noch eine Frage, was sind Myzelen?



Nein, es riecht weder im Keller noch sonst wo im Hause pilzig..Es riecht aus der einen Wand nur etwas modrig, was bei der Feuchtigkeit auch kein Wunder ist ;-)
Das Holz zerbricht auch nicht in würfelformige Stücke, sondern zerfelldert einfach an den feuchten Stellen. Ansonsten ist es im trockenen Bereich absolut stabil..
Obglich ich nicht weiß, was "Myzelen sind, kann ich nur sagen, dass sich an einigen Balken ein feiner weißer Staub befindet. Mehr nicht!
Über Ihre nochmalige Antwort würde ich mich freuen- darüber hinaus würde mich interessieren, was Sie von der Vorgehensweise der Wandtrockenlegung halten..

Viele Grüße

Mario



Aus diesem Forum



Unter Holzschädlinge gibt es viel Wissenswertes über den echten Hausschwamm:

Der echte Hausschwamm kann unter völligem Licht- und Sauerstoffausschluß wachsen.
Er überlebt bei völliger Trockenheit viele Jahre (Jahrzehnte).
Auf der Suche nach Holz, kann er meterdicke Steinwände durchwachsen.
Er bildet auf der Suche nach Holz bis zu 10 Meter lange und 2cm dicke Mycele durch die er sogar Wasser leiten kann. So kann er auch vollkommen trockenes Holz befallen, indem er es selber anfeuchtet.
Weiterhin gehört dieser Schwamm zu den größten und schwersten lebenden Organismen der Erde. Er steht sogar im Guinnesbuch der Rekorde. In einem Regenwald in den Tropen wurde dieses Prachtexemplar gefunden: Es wächst im Unterholz, hat einen Durchmesser von 1200 Metern und ein Gewicht von schätzungsweise über 4000 Tonnen....wobei ich gelesen habe, daß er sogar über 7000 Tonnen wiegen soll.

Myzele sind also sozusagen die Wurzeln eines Schwammes.
Reißt man jedoch ein kleines Stück eines Myzels ab, so bildet sich daraus ein neuer Schwamm.

Ein wahrer Überlebenskünstler ;-)


Sie sollten das verpilzte Holz auf jeden Fall entfernen!



Schwamm oder nicht Schwamm das ist hier die Frage


Meine Wenigkeit im Büro  1   (der junge Kerl)

Noch einmal, lieber Mario !

Mykologische Untersuchung machen lassen !!!!!!!!!!!

Zu Dr. Klöbner:
1. Nicht jede Braunfäule (Würfelbruch) ist ein Zeichen für Hausschwamm !
2. Nicht jeder pilziger Geruch im Keller ist zwangsläufig Hausschwamm !
3. Nicht jedes graue Myzel (sieht wie dünne Stücke verzweigter Wurzel aus Mario !) ist zwangsläufig Teil eines Hausschwamms !

Also Rumraten macht keine Sinn, untersuchen lassen!
Wenn es wirklich der Echte Hausschwamm wäre, würden bei deiner Vorgehensweise übrigens einige Maßnahmen fehlen.

Gruß


Lutz



Mario



Alles klar! Vielen Dank!
Werde am kommenden Wochenende mal die Wand enthüllen und sehen, was mich erwartet..
Wohin kann ich die Proben ggf. schicken und was kostet eine Untersuchung auf Hausschwamm?
VG, Mario



nicht schicken - kommen lassen!



Holen Sie sich einen Fachmann/-frau ins Haus und öffnen mit ihm gemeinsam die Verkleidungen. Schädigungsgrade, Wuchsrichtung der Myzele und Schadensgrenzen geben zusätzliche Hinweise auf den Umfang der Sanierung, die Schadensursache und für die Bestimmung des Pilzes.
Ein Sachkundiger oder Sachverständiger für Holzschutz kann Ihnen örtlich am besten weiterhelfen, ein Labor kann allenfalls eine Pilzbestimmung durchführen.
Grüße aus Leipzig von



Hausschwamm


Hausschwamm

guten tag mario
frei legen und fotos machen ist schon richtig
aber vorsicht beim echtem hausschwamm
es ist besser wie Malangeri - planen + bauen mit holz geschrieben hat einen fachmann kommen zulassen!

mit zimmerlichem gruß
andreas vollack
aus hann.münden