Schuppen in Holzbauweise an Hecke

10.05.2019 thobben



Hallo Ihr Lieben,

wir wollen einen ca 20qm Schuppen/Garage mit Höhe 2,5m direkt neben unser Haus errichten. Mit einer Wand würde er direkt an Nachbars immergrüne Hecke angrenzen. Wir hätten an dieser Seite Lärchenschalung in 2,8cm Dicke geplant. Ohne weitere Imprägnierung/Behandlung. Wir werden ja wegen der Hecke nie wieder an die Außenseite zum evtl Nachstreichen rankommen - ist hier eurer Erfahrung nach mit Problemen beim Holz zu rechnen? Unserer Überlegung: Durch die 2 Meter hohe Hecke wird die Wand vor UV-Strahlung und Regen geschützt. Lärchenholz ist von Natur aus gut gegen Äußere Bewitterung geschützt.

Mit dem Projekt würden wir uns wohl direkt an einen Statiker & Zimmerman wenden.

Viele Grüße



Schön wärs



aber mit der Hecke genau davor gammelts eher schneller als langsamer und es bildet sich eine grüne Schicht darauf. Aber was solls. Wirst wohl so oder so erstmal 20 Jahre ruhe haben.
PS: Wenns dich stört, eine Hecke direkt an der Grenze ist nicht zulässig, schau mal ins Nachbarrecht ;-)



Danke



Danke für den Hinweis ... 20 Jahre dürfte erstmal reichen ;) Die Nachbarn sind total stolz auf Ihre Hecke - die wollen wir Ihnen keinesfalls wegnehmen ... Die war auch schon da, bevor wir das Grundstück hatten.

So ein SchuppenGaragen-Bau ist ja bei uns genehmigungsfrei. Eine Statik / Konstruktionsplan würde ich trotzdem gerne dafür erstellen lassen. Was meint Ihr mit welchen Kosten ich für die Statik ca. rechnen muss? Oder gibt es da Fertig/Systemstatiken? Die Dimension ist ca 3,50 (Breite) x 9 (Länge) x 2,5 (Höhe)



Auch Lärchenholz vermodert



Hallo,

damit das (Lärchen-)holz beständig ist, muss es immer wieder zügig trocknen können.
Mit einer dichten Hecke davor besteht das Risiko, dass das Holz lange nass bleibt und dann schnell modert.
Da kommen aber noch andere Faktoren dazu: Ist es die Wetterseite? Wie gut wird die Wand durch einen Dachüberstand geschützt?

Und da ich schon am klug daherreden bin: Natürlich darf der Nachbar eine Hecke an der Grundstücksgrenze haben. Die Mindestabstände sind im Nachbarschaftsrecht geregelt. Der Mindestabstand bezieht sich auf den Stamm / Mittelteil des Strauchs.

Gruß,

Mark



Wetterseite



Die Seite der Lärchenwand würde nach Osten (Leicht nach Süden) zeigen. Dachüberstand wäre incl. Dachrinne bei 10cm max.

Die Hecke wird sich aber unabhängig vom Dachüberstand an die Außenwand schmiegen. Von Innen wäre die Wand allerdings komplett hinterlüftet.

Alternative wäre eine Kalksandsteinwand hinzumauern und die dann außen unverputzt zu lassen. Oder ich nehme WPC/Plastikelemente - ist aber auch blöd und Mauern ist mir zu aufwändig



Liguster



z.B. verliert im Herbst das Laub und schlägt erst ende März wieder aus, da kommt wenigstens etwas Luft ran. Was isses denn für ne Hecke ?



Schuppen an der Hecke



Auch wenn der Bau eines Schuppens/Garage bei Ihnen genehmigungsfrei ist,
so müssen trotzdem die Abstandsflächen eingehalten werden.
Sollte dies nicht geschehen, kann das Bauamt den Abriss des Schuppens verlangen.
Außerdem muss bei Grenzbebauung eine Brandwand vorgesehen werden.
Wenn ihr Nachbar eine "Abstandsflächenübernahme" unterschreibt, sind Sie auf der
sicheren Seite.
Als Wandverkleidung würde ich ein Trapezblech vorschlagen.
Grüße, Gerhard