Trocknung von Spreuschüttung in Balkendecke

08.12.2005



Guten Tag,

weiß von Ihnen jemand ob es eine Möglichkeit gibt eine Spreuschüttung einer Holzbalkendecke zu trocknen?
Die Deckenkonstruktion wurde bei einem Wasserschaden durchfeuchtet. Der Deckenaufbau ist wie folgt:
von Unten: Rohrmattenputz mit Lattung - Holzbalkendecke mit Holz/Lehmumwickelten Einschubbrettern, Spreuschüttung - Holzwerkstoffplatte - Ausgleichsschüttung - Gussasphalt.

Lässt sich die Spreuschüttung (Lehm/Stroh/Sand und andere Schüttungsbestandteile) überhaupt trockenen oder geht das nur mit einem Komplettaustausch?





Hallo Walter

Wir benutzen bei solchen Fällen folgende Technik:

Die Decke wird von unten an verschiedenen Stellen angebohrt und durch die entstehenden Öffnungen werden Rohrdüsen eingeführt. Mithilfe von Seitenkanalverdichtern wird dann Luft durch die Spreu in die Hohlräume eingeblasen. Die Abströmung erfolgt dann über die Randfugen im oberen Geschoß. Zur Untestützung können hier auch Trocknungsgeräte eingesetzt werden, welche die relative Luftfeuchte in der eingeblasnen Luft stark absenken.

Gruß

L. Parisek





Mit Seitenkanalverdichtern wird das nicht gehen, das Füllmaterial ist recht bindig (recht hoher Lehmanteil).
Ich suche da nach anderen Alternative.

Gruß

W. Herre





Guten Morgen

wenn die Spreuschüttung bereits mehr als 2 Wochen feucht ist beginnt das Schimmelwachstum. Dies wird durch eine normale Raumtemperatur sehr gefördert. Wenn dies der Fall ist eine Trocknung nicht mehr sinnvoll.
Aus Gesundheitsgründen sollte dann die Schüttung entsorgt werden.
Viele Grüße

J. Engelhardt