Drempeldämmung mit Kalk /Lehmschüttung

26.10.2010



Hallo zusammen, Da ich die Innendämmung durch Faserplatten bei Mauerwerk nicht Idealfinde, hätte ich den Drempelzwischenraum gern mit einer Schüttung hinter einer Holzschalung gefüllt. Welche Schüttung, wäre dafür geeignet?
Ich hoffe ihr könnt auf der Skizze etwas erkennen.
innen kommt auf die Holzschalung eine Wandheizung und Lehmputz

fotos.web.de/ledled/Dach

wie stell ich so eine Lehm bzw Kalkschüttung am besten her?

Ausmauern wollte ich das Gefach nicht.

Danke für eure Hinweise



Dann



lass uns mal ein wenig nachdenken;-)).
Eine Schüttung, egal aus welchem Material, wird lose eingefüllt. Da gibt es eine Kraft, Schwerkraft genannt, die alles, was Masse hat, nach unten zieht. An der Oberseite der Schüttung wird also immer ein Hohlraum entstehen. Dieser Hohlraum wird eine Wärmebrücke ergeben. Das lässt sich nur unterbinden, indem ich über einen gewissen Zeitraum das nachsacken durch nachfüllen ausgleichen kann. Ausserdem ist das einfüllen einer Schüttung an dieser Stelle allein von der Ausführung fast nicht praktikabel und die Gefahr, dass Hohlräume entstehen, recht gross.
Ich würde hier zu Holzweichfaser- oder Hanfplatten raten, die sich hier passgenau und formstabil einbauen lassen.
MfG
dasMaurer



Wie



wäre es mit Stampflehm um das gefach auszufüllen? Die Schalung müsste nach Einbringung jedoch entfernt werden um die Trocknung nicht zu behindert.

KG