fußboden/decken

20.07.2005



Hallo,
in einem Zweifamilienehaus Bj.39 beabsichtige ich die die lichte Deckenhöhe zu vergrößern. Dazu habe ich den Putz und die Riemchen von unten entfernt.Bei der Fehldecke angekommen stehe ich jetzt vor der Ascheschüttung (Pottasche 10 cm höhe). Diese möchte ich auch entferne,die dazugehörige Lattung höher setzen und die alten Fehlbodenbretter wieder einetzen. Eine Sandschüttung zwischen Dielen und Fehlboden von ca.4cm soll die Ascheschüttung bei gleichbleibender Masse ersetzen. Unter die Lattung sollen Rigipsplatte gesetzt und der Hohlraum mit ?? gefüllt werden. Ich gewinne so ca. 10 cm lichte Höhe bei 20 cm Balkenhöhe. Ist der Plan umsetzbar? Welcher Sand,oder welcher Stoff vergleichbarer Dichte sollte verwendet werden? Danke im Vorfeld



Einschub höher setzen!



Wie gewinnt man mehr Raumhöhe, wenn man nur den Einschub höher setzt?
Die Balkenlage bleibt doch auf der vorherigen!
Zwecks Masse wäre Lehmschüttung angebracht! Aber bei der geringen Schütthöhe die selbige Masse wieder zu schaffen..

Bei den Gipsplatten auf spannungsarmen Einbau achten!

p.s. Klick mal auf nebenstehendes Bild, da gibt es weitere Info's

Grübelnde Grüße
Micha





Hallo,
vielen dank erstmal für die Antwort.Ich habe mich sicherlich nich klar ausgedrückt. Daher ein zweiter Versuch, in der Hoffnung auf weitere Antworten.
Da ich momentan bei einer ca. Deckenhöhe von 2,5 m mit den Fingerspitzen die Decke erreichen kann und aus meiner bisherigen Wohnung mit 3,4m Deckenhöhe mehr 'Freiraum' gewohnt bin, möchte ich 'Raumhöhe' gewinnen. Dazu möchte ich die Balkenlage des neuen Hauses freilegen. Durch das Entfernen des Putzes, Rohrgewebes und der Schalung habe ich ca. 4cm gewonnen. Jetzt bin ich bei der Balkenuntekante angekommen. Diese kann ich natürlich nicht verändern. Aber die Leisten zur Aufnaheme der Fehlbodenbretter (Zeichnung Nr. 3) kann ich von den Balken(10x18cm) lösen und ca.5 cm höher setzen.
Die 5 cm ergeben sich aus: Freiraum oberhalb der alten Schüttung bis zur Unterkante Dielenbretter (1 cm), sowie ca. 100% größere Dichte von neu geplanter Schüttung(Sand)zu alter Schüttung (Asche), daher gleicher Masse. Somit keine 10cm Asche sondern nur 5 cm Sand.
Zur Verkleidung der Fehldecke soll nun Rigips zwischen den Balken angebracht werden.
Die Rigipsplatten sollen von unten zwischen den Balken an den Leisten zur Aufnahme der Fehldecke angebracht werden.
Der Raum von Oberkante Rigipsplatte bis Unterkante Fehlboben ist bisher noch ungenutzt. Es stehen also weitere ca. 5cm zur Isolation bereit. Was sollte da verbaut werden?
Danke vorab!