Fußbodenaufbau

19.01.2013 kutscher



Hallo Forum, erstmal vielen Dank für eure Antworten- wir weden den Bereich jetzt untermauern. Warten auf wärmere Zeiten ist ganz schlecht, da wir am 1.6. einziehen müssen. Zum besseren Verständniss- Wir haben einen sehr guten Zimmermann, der in der Küche komplett neue Träger eingezogen hat und eine Lattung für die " Schüttung". Da würde ich gerne eine Hanfwolle reintun, dann Holzkonstruktion und Dielenboden drauf. Von unten (Keller) grüne, imprägnierte Regipsplatten dagegen. An irgendeiner Stelle des Bodens möchte mein Mann Dampfsperrfolie auslegen- er ist selbständig als Handwerker, arbeitet aber zur Zeit ungefähr 60 Stunden in der Woche damit unser kleiner Betrieb die Kurve kriegt und ist kein Spezialist für Fachwerk.Um Fehler zu vermeiden suche ich deshalb hier und in unserem Ort jede Erfahrung zusammen. Wenn ich dann Dampfsperrfolie höre, denke ich an absperren und Kondensat und soviel habe ich jetzt schon verstanden - das ist tödlich für ein " atmendes" Haus.Also kann der Fußboden so funktionieren ?



Bitte...



... ein bisschen genauer:

Schüttung (Material) oder Matte?
Erst Schüttung, dann Matte?
Schüttung auf was?
Materialstärke(n)? Aufbauhöhe(n)? Balkenabstand?

Dielenboden in der Küche wäre für mich nicht unbedingt die erste Wahl, nach meiner Erfahrung mit drei Kids kachelt denn doch dort eher oft irgendwas flüssiges oder staubiges runter.

MfG,
sh



Nochmal Fußbodenaufbau..



..die Balken haben einen Abstand von 50cm, von unten sind quer Latten angesetzt um die Schüttung aufzunehmen. Bis zur Oberseite der Balken haben wir 15 cm- was mir recht wenig vorkommt- die wir mit Hanfwolle oder Trockenschüttung auffüllen wollen. Unter die Schüttung erwähnte Dampfsperrfolie, unter die Latten Richtung Keller wahrscheinlich Mineralwolle und grüne Regipsplatten. Oben auf die Schüttung USB Platten und Diele, auch wenn sie leiden werden- bei Fliesen auf dem Küchenboden muß ich an freundlichen Tagen immer an Schwimmbäder denken..
Kann dieser Materialmix funktionieren ?



Bodenaufbau...



...am besten ohne Folie. Auch der Wechsel des Dämmmaterials (Hanf, Schüttung, MiWo) ist nicht optimal.
Bei Verwendung von Trockenschüttung zwischen den Balken sollte ein Rieselschutz vorgesehen werden, aber keineswegs eine diff.-dichte Folie.

MfG,
sh