Tipps zum Vorgehen beim Bodenaufbau gesucht (Schüttung, DHD 50 W, Eichendielen)

05.12.2012



Hi,

bei der Sanierung unseres kleinen alten Resthofs, bin ich jetzt beim Fussboden im Wohn / Esszimmer angekommen. Die Entscheidung bezüglich Aufbau ist gefallen und die Materialien werden noch diese Woche geliefert. Der Bodenaufbau ist wie folgt:

1.) Lehmboden (Bestand)
2.) Betondecke (Bestand)
3.) Ausgleichsschüttung Maxit Clay AS 104 (1-8 cm)
4.) DHD 50 W Holzweichfaser Platten
4.1) Mit Fichtenlatten 25 x 75 mm in den vorgesehenen Aussparungen der DHD
5.) Eichendielen Vollholz fallende Länge 20 mm stark, 200 mm breit

Jetzt meine Fragen dazu, da ich einen Aufbau wie diesen noch nie aufgebaut habe:

Würdet Ihr die Schüttung über die gesamte Fläche ausbringen, dann die DHD mit Leisten Verlegen und anschließend die Dielen? Ist diese Konstruktion dann schon vorsichtig begehbar, um die Dielen zu verlegen? Oder besser Stege aus USB Platten verlegen und erst dann die DHD und Dielen? Oder die USB auf die DHD beim verlegen? Oder immer nur einen Teil bearbeiten, also Schüttung, Platten, etc?

Ich freue mich über jeden Tipp und Tricks bezüglich des Vorgehens und Erfahrungen beim Verlegen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Stefan



Moin Stefan,



Der Hersteller gibt im Zweifel eine Mindestfüllhöhe vor, damit die Schüttung druckstabil bleibt.

Dann legst du vorsichtig möglichst waagrecht die erste DWD auf.

Durch die Druckverteilung auf die Fläche kannst du da drauf und weiterverlegen.

Gruss, Boris



Also kann ich alles komplett abziehen



Moin Boris,

vielen Dank für Deine Antwort!

Also kann ich alles komplett abziehen, vom hintersten Punkt bis zur Tür. Und dann verlege ich die DWD von der Tür bis zum hintersten Punkt und kann direkt auf die DWD steigen und muss nicht extra noch stabilere USB anschaffen.

Habe ich das richtig verstanden?

Danke für Deine Hilfe!

Stefan



Maxit Clay AS 104 ...



... ist keine gebundene Schüttung. Es kann u. U. notwendig sein, unter der DHD eine zusätzliche, lastverteilende Platte anzuordnen, um ein Durchbiegen der DHD zu vermeiden. Dazu muss der Hersteller der DHD sich äußern (Produktdatenblatt)

Zwischen 2.) und 3.) die Bauwerksabdichtung nicht vergessen und bis über den Fussleistenbereich hochziehen (Wanne bauen), sonst gibt´s kapillar aufsteigende Feuchte in der Schüttung und Schimmel in der DHD.