Deckenaufbau, Schüttung, Gewicht, Statik

18.08.2009



Hallo erst mal.
Aus meiner Überschrift läßt sich erkennen, dass es eine Frage ist, die ich im Forum so noch nicht gesehen bzw. gefunden habe.
Ich musste in meinem Haus zwei Decken abnehmen und komplett die Balken (Träger des Bodens im OG) auswechseln. Aufbau von unten:
1. Gitter mit Kalkputz verputzt
2. Lehmwickel zwischen den Balken
3. Lose Schüttung aus Staub, Glas, Zeigel und was man halt so hatte
4. Holzdielen
Nun da ja wieder alles aufgefüllt werden muss, stellen ich mir folgenden Aufbau vor (von unten):
1. OSB Platten 18mm
2. Folie, welche, am besten,
3. Schüttung, welche?
4. Dielenboden genagelt oder geschraubt?
Nun zu der Frage Gewicht und Statik:
Ist es so, dass wenn man aus dem Haus einiges an Gewicht aus dem Boden nimmt (Schüttung, etc.), mit leichterer Schüttung auffüllt und dann wieder verschließt, sich dass statische Verhältnis des Hauses verändert?
Mein Zimmermann meinte, dass das Gewicht des Bodens in seiner Gesamtheit auch das statische Gefüge ausmacht. Das hat mir dann schon ein wenig Sorgen bereitet, da ich ca. 60m² raus nehmen muss.
Grüße aus Unterfranken Günter



Auf und Abbau!



Hallo

v.u.n.o
- Luftkalkmörtel mit Kalkkasein gestrichen
- Putzträger: Schilfmatten (70steng)
- Sparschalung an Balken
- zwischen den Balken: Lehmwickel oder Fehlboden mit Schalung und Kalksplitt
- dicke Holzdielen (25 - 45)
- Fussbodenöl
- fertig

FK



Deckenaufbau



Auch ich empfehle den Aufbau als klassische Einschub- oder Windelbodendecke.

Als Ergänzung dazu:
Die massige, lose Schüttung wirkt zuerst schalldämmend.
Dann spannt die Masse die Decke praktisch vor und verändert die Eigenfrequenz.
Außerdem erhöht die Schüttung die Brandsicherheit.
Sie gerät durch die träge Masse nicht bzw. kaum in Schwingungen, wenn man im Zimmer herumläuft.
Ohne massige Füllung, z.B. nur mit MiWo- Matten, ist die Eigenfrequenz solcher Decken höher, schon beim Gehen oder bei einem Bus der vorbeifährt kann sich Resonanz einstellen.
Die Gläser klirren im Schrank, unten wackelt die Lampe.
Statisch macht die Füllung nichts, die Decken sind mit dieser Eigenlast bemessen.

Viele Grüße



Alternative



Danke erst mal.
Da ich ein zeitliches Problem habe, scheinen Lehmwickel auszuscheiden.
Gibt es eine Alternative die schnerller ist und trotzdem des selben Wert ergibt (Schalschutz)?
Grüße Günter



Lesen!



Hallo

- zwischen den Balken: Lehmwickel oder Fehlboden mit Schalung und Kalksplitt

- Auch ich empfehle den Aufbau als klassische Einschub- oder Windelbodendecke


FK