Spezialschrauben?

24.07.2010



Gibt es Schrauben die ich ohne Dübel und vorbohren in die Wand schrauben kann? Wohlgemerkt in eine Bruchsteinwand





ja,
z.B. von Hilti.


Grüße aus Schönebeck





oh. hast du da ne genaue bezeichnung von?





Hallo,

die Teile heißen, bei Hilti zumindest, Schraubenanker.

http://www.hilti.de/holde/page/module/product/prca_catnavigation.jsf?lang=de&nodeId=-51800


Grüße aus Schönebeck



Na, ---



--- Da hat der Herr Struve wohl einen Teil der Frage überlesen ! - Derartige Schrauben gibt es bei Hilti und
auch anderen Anbietern. --- Soweit richtig, nur ohne
vorbohren g e h t NICHT !





Schuldigung, hab wohl bei “ohne Dübel” aufgehört zu lesen.
Vorbohren muss man, vor allem bei Bruchstein und Beton.


Grüße aus Schönebeck



Ist doch nicht so schlimm, Oliver, --



--- kleine Fehler machen selbst die besten Hausfrauen ! - ;o) - Mit schönen Grüßen nach Schönebeck, Andreas



Man



nennt diese Schrauben auch "selbstschneidend". Die Löcher müssen vorgebohrt werden und das Spezialgewinde schneidet sich in die Flanke des Loches. Jedenfalls in massiven Baustoffen. Im Betonfertigteilbau sind mir diese Schrauben schon bis 14mm untergekommen. Werden von allen renommierten Firmen für Befestigungstechnik angeboten.
MfG
dasMaurer



Man



nennt diese Schrauben auch "selbstschneidend". Die Löcher müssen vorgebohrt werden und das Spezialgewinde schneidet sich in die Flanke des Loches. Jedenfalls in massiven Baustoffen. Im Betonfertigteilbau sind mir diese Schrauben schon bis 14mm untergekommen. Werden von allen renommierten Firmen für Befestigungstechnik angeboten.
MfG
dasMaurer





Wenn die Bruchsteinwand alt, die Bruchsteine sehr hart sind und der Mörtel sehr weich ist, wird es nur halten, wenn Du das Loch in einen grösseren Stein setzen kannst. Ist man hier nicht frei und läuft der Bohrer im Mörtel schief auf einen Stein, hilft oft nur, ein grösseres Loch in die Wand zu schlagen und mit Schnellzement zu arbeiten. Kommt das Loch ganz in den zu weichen oder zu bröseligen Mörtel, oder hat die Wand im inneren hohle Fugen, kann man auch mit Klebankern arbeiten.
Bei grösseren Bohrlöchern kann es passieren, dass der Bohrer plötzlich verklemmt, weil ein Brocken aus der Bohrlochwand in den Wendel des Bohrers fällt. Wenn die Bohrmaschine stark ist und keine Rutschkupplung hat, dreht sich dann der Mann, der die Maschine bedient. Also Vorsicht, vor allem beim Arbeiten auf einer Leiter!





Besagte Schrauben sind echt gute Dinger. Nur dürfte eine Bruchsteinwand nicht gerade der geeignetste Anwendungsort sein. Wofür brauchst Du die Schrauben denn konkret?