Schrauben in Holz

28.02.2009



Hey

ich habe eine Frage zur Befestigung von Schrauben in Holz.
ich möchte einen Stahlträger mit einem Holzbalken verbinden.
der Stahlträger liegt oberhalb des Holzbalkens und soll verhindern das der Holzbalken nach unten durchbiegt.
Meine Frage nun, was für Schrauben sollte ich verwenden? Müssen die Schrauben bis in den Balkenkern vordringen? und wie Berechne ich die Schraubengöße?

Danke Sven



Holzverbindung



Wie groß ist der Balken?
Wie groß ist der Überzug, was für ein Profil?
Liegen sie quer oder parallel übereinander?

Viele Grüße



Einen Statiker beauftragen, der die baulichen Gegebenheiten begutachten --



-- einschätzen und berechnen kann.
- Es gibt einfach bautechnische Probleme, welche nur
durch befugte Fachleute eingeschätzt und ausgeführt werden DÜRFEN.
-
A.M.



Holzverbindung



Der Balken ist 25cm breit und 27cm hoch. der Träger der oben drüber liegt ist ein HEB 160. der Träger und der Balken liegen parallel zu einander.Es wurde ein max M von 34,82 KNm errechnet. Die länge des Trägers ist 7.24m

Danke, Sven

Grüße zurück



Na, dann ist es doch gut, ---



--- was du schwarz auf weiß besitzt, kannst du beruhigt nach Hause tragen. ---- Warum hier also noch fragen ???



Holzverbindung



Vorschlag:
- zwei Stahlplatten anfertigen, 260 x 100 x 10
- rechts und links mittig mit 45 mm Abstand vom Rand je ein Loch Duchmesser 10 bohren,
zwei Gewindestangen passend für die Borlöcher fertigen, Länge 500 mm,
- von Oben rechts und links neben dem Untergurt des Trägers zwei Löcher Durchmesser 12 senkrecht durch den Balken bohren,
- Platte auf den Obergurt des Trägers legen, Stangen durch den Balken stecken,auf der Platte festschrauben,
- zweite Platte unter dem Balken auf die Stangen schieben, Scheiben und Muttern aufsetzen, festziehen, fertig.

Nix Holzschrauben oder Löcher in den Träger bohren!

Viele Grüße



nicht möglich



danke für die Antwort, aber diese Lösung ist leider nicht möglich. Der Holzbalken ist ein sichtbarer Balken einer 300 Jahren alten Renaissancedecke. und diese durch sichtbare Platten und Muttern zu "verschandeln" ist nicht die Lösung die mir vorschwebt.

Danke, Sven



Sanierung



Die Sanierung einer Ren. Decke im do-it-yourself Verfahren mit "Hilfe" eines Forums ist Grössenwahn!
Nichts gegen die Fachleute, die hier beraten!

Da war doch noch was mit Brandschutz??

Bitte Profi holen!

"Was nix kost - ist Wert-los!"

Altes Lebensweisheit!

FK



eine solche Sanierung ohne Profi,



ob das gut geht?
Ich schliesse mich der Meinung von Herrn Kurz an.
Hier sollte ein Profi ran.

Grüsse Thomas



Holzverbindung



Hallo Sven,
Sie sind mir ja ein rechter Spassvogel!
Glauben Sie, Sie kriegen qualifizierte Antworten, wenn Sie so was wie den Status der Decke verschweigen?
Ich nehme an, Sie verschweigen auch noch eine ganze Menge mehr relevanter Dinge, wie das Warum der Verstärkung, was oberhalb der Decke ist bzw. werden soll usw..
Ich muß mich deshalb meinen Vorrednern anschließen.

Meine vorgeschlagene Lösung bezog sich auf den allgemeinen Fall Balken und Überzug, so wie er auch im Stall oder in der Garage vorkommt.
Auf jeden Fall bleibt es dabei:
Keine Holzschrauben, Keine Löcher im Träger ohne Nachweis!

Viele Grüße



Stahlträger an Balken verschrauben



Hallo Sven,
da ich mein Dach begrünen wollte, mußten die Dachpfetten und Sparren verstärkt werden. Bei den Pfetten hat ein Statiker die Stärke und Form des Stahlträgers berechnet und auch die notwendige Befestigung(Gewindestangen bestimmter Dicke, im Abstand von max. 1 m voneinander mittig durch die Balken verschraubt, also ganz durch,von beiden Seiten verschraubt).
Er kam persönlich kontrollieren, ob wir alles richtig gemacht haben, scheint also echt wichtig zu sein, wie so ein Teil befestigt wird...
liebe Grüße
isa