dachausbau

17.02.2010



hallo nochmal.ich will jetzt die balöken auf dem Dachboden verstärken d.h. ich setz neben die alten Balken neue.ich habe vor die alten mit den neuen zu verbinden indem ich sie durchbohre und mit gewindestang und Eisen miteinander zu verbinden.oder hat einer nen besseren vorschlag???? bin für alle vorschläge offen.hab 6*18 cm drin und die neuen sind 10*18 cm. also zum schluß 16*18 cm.denk mal das reicht als decken bzw fußbodenbalken.oder?



wie



sagte mein alte Mathe-lehrer: denken ist immer gut, rechnen ist besser. Stell Dir mal vor, wir sagen ja und dann bricht doch was - wem willst Du die Schuld geben ? Also für eine verbindliche Antwort bitte ab zum Statiker.
Wenn Du einen Tip haben willst - Zu Verbesserung der Verbindung gibt es große Scheiben mit so fiesen Spitzen auf veiden Seiten, die kommen zwischen die Balken auf den Bolzen aufgefädelt, Katalogname habe ich leider nicht zur Hand, gibt es bei Raab Karcher und Baywa im Regal.
Die Anzahl und Lage der Verbindungen sind natürlich auch rechnerisch zu ermitteln. Außerdem die neune oben 1 cm höher setzen und ausrichten - da bekommt man einen geraden Fußboden für die Dielung auf dem Dachboden.



Gewindestange



in Bohrloch stellt für den Statiker eine "rohe Schraube" dar und für diesen Zweck ungeeignet, da keine kraftschlüssige zwischen den beiden Balken entsteht. Hier sind sogenannte "Passchrauben" erforderlich, im Metallbau durch Nieten oder im Holzbau durch Holzschrauben. Anzahl und Durchmesser der Schrauben ist von der Belastung abhängig und muss vom Statiker berechnet werden.
MfG
dasMaurer



Olaf meint Bulldog- oder Einpress-Dübel



Guckst Du hier:

http://netzentwurf.arch.rwth-aachen.de/archiv/ifib/Entwuerfe/straw_bale/Buergel_Green/statics/Image12kl.GIF

oder in einschlägigen Eisenwaren-Shops...



160er...



...Tellerkopfspax (8er) vom dünneren in den dickeren geschraubt. Etwas im Zickzack vielleicht, daß es sich fasermäßig etwas verteilt.
Die Schrauben heißen laut Hersteller etwas anders, aber der Schraubenhändler deines Vertrauens wird schon wissen, was gemeint ist (Torx-Aufnahme und großer tellerförmiger Kopf, der sich nicht so eingräbt und die Verbinung auf Dampf hält). Ohne Vorbohren mit einem Männerschrauber bis es krackt, fertig.

Gruß Patrick.

P.S.: eine kostet ca. 50 ct., alle halbe Meter reicht.



dachausbau



danke für die tips....hat mir schon weitergeholfen.werd mich mal beim händler umschaun.....danke