LBO Brandenburg




Hallo Gemeinde,
hab folgende Frage bzw. Problem.
Schreibt die LBO Brandenburg eine Höhe für Schrammborde vor?
Hab in der LBO gelesen, konnte aber nix finden. Bedeutet das nun dass hier lediglich eine Markierung genügt wie in anderen Bundesländern oder muss der Schrammbord eine min. und max. Höhe haben wie es wiederum einige andere BL vorschreiben?
Konkret geht es hier um den Flughafen BL Schönefeld.
Vielleicht stand ein Architekt, Ingenieur, Planer schon mal vor derselben Fragestellung und kann mir weiterhelfen.

Besten Dank und Gruß
jens



Schrammborde



Ich glaube nicht, das die LBO das regelt, eher die behördlichen Vorschriften, Richtlinien und Merkblätter, die im Verkehrsbau gelten.
Etwas zu den Borden findest Du auf jeden Fall in der RAS- Q
und in der DIN 483.
Für Flughäfen gibt es garantiert eine eigene Richtline, die kenne ich aber nicht.
Normalerweise wird die Art der Bordausführung im LV angegeben,
z.B.: Bordstein DIN 483-H 15 x 25 für Anliegerstraße B 132

Viele Grüße





Hallo Georg,
recht hast Du. Im Verkehrswegebau z.b.Brückenbauwerke etc. sind die Höhen und Abstände exakt vorgeschrieben.
Hier geht es um eine Terminalerweiterung(Fußgängerverkehr). Die Position im LV sagt nur herstellen eines Schrammbords einschl. Gesimsausbildung und wasserdichtes Verschließen der Fugenkonstruktion einschl. vierfachem Korrosionschutzanstrich. Im Detail des Planes ist nur die wasserdicht herzustellende Fugenkonstruktion zu sehen?!
Und in den AGBs stehen dann so Sätze wie, in Eigenverantwortung die nötigen Zulassungen und Prüfberichte einschl. behördlicher Genehmigungen unter Beachtung der Vorschriften etc. blababla

Ich hab mich dazu entschlossen die Position schlicht zu kürzen. Ist mir zu unsicher. Noch nichtmal der zuständige Bauleiter des AG als Ansprechpartner konnte mir eine befriedigende Antwort geben. Ich glaub die wissen selbst nich was das geben soll.
Dennoch vielen Dank
jens