Schornstein versottet-was tun?

14.05.2014 KlausDierolf



Hallo!
Ich habe letztes Jahr ein wunderhübsches Fachwerkhäuschen erworben und bin grad fleißig am renovieren etc. Und nun war diese Woche der Schornsteinfeger da und meinte mein Schornstein sei versottet. Ich habe dann hier eine ganz gute Seite gefunden, wo das alles genau geschildert wird: http://schornstein-fachhandel.de/blog/versottung1/
Ich bin mittlerweile auch der Überzeugung, dass ein Edelstahlschornstein die wohl beste und langfristigste Lösung ist. Habe auf der Seite schon einen passenden rausgesucht und mich dort gut beraten lassen. Aber nun hätte ich mal ne Frage: habt ihr solche großen Produkte schonmal im Internet gekauft? Oder würdet ihr davon besser die Finger lassen?
Gruß aus Bayern



An oder in



ein wunderhübsches Fachwerkhaus passt doch kein Edelstahlschornstein.

Mit Grüßen
Danilo



mit



was heizt Du denn - Gas, Öl, feste Brennstoffe ..... ?
Mit den paar Angaben kann Dir keiner verbindlich einen Ratschlag geben.





Ich kann nur immer wieder die Fa. Spann und ihr Rüttelpressverfahren empfehlen.
http://www.spann-schornsteinbau-kachelofenbau.de/15.html
Hat den riesen Vorteil das der Schornstein von innen stabilisiert wird.



eine wichtige Frage



ist:
Was für eine Belegung (welcher ofen, Brenner hängt an dem Kamin ?

Florian Kurz



Schornstein versottet



Riecht man das schon? Unser Schornstein hat regelrecht gestunken, so dass wir uns für den Rückbau entschieden haben. Auch wenn ein Schornstein aus Edelstahl eingebracht wird, hätte ich immer noch Bedenken, ob die Versottung nicht irgendwann wieder durchdrückt - der Geruch ist einfach ekelhaft!