Schornstein versottet




Wir sind gerade dabei, ein altes Stadthaus (Bj.1875) zu renovieren. Stand mind. 5 Jahre leer und unbeheizt. Einer der beiden Schornsteine ist versottet und wird seit dieser Zeit nicht mehr genutzt d.h. dieser ist unterhalb der Firstkante abgetragen, so daß auch von oben keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann. Nun zeigt dieser Zug im Wohnbereich große, ockerfarbene bis hellbräunliche Flecken auf. Wir haben die dort befindliche Rauhfasertapete komplett entfernt. Wie müssen wir weiter vorgehen? Gibt es Chemie, mit der wir die Flecken Isolieren können oder muß der Putz abgeschlagen werden? Die Meinungen gehen da sehr auseinander! Sind über jeden Tip dankbar. Gruß...!



Ich habe meinen Schornstein...



...mit Isolierweiß von Jaeger isoliert. Allerdings habe ich den Putz abgeschlagen bis auf die Ziegel, dann zuerst Gisogrund, danach mit der Zahnscheibe UNI-H als Haftbrücke aufgezogen und gewartet. Auf dem weißen UNI-H haben sich dann die Sottflecken schön abgebildet. Darauf dann das Isolierweiß und dann neu verputzt. Nur unter der Tapete wäre mir zu oberflächlich.

Gruß Patrick.