Schornstein abbauen

24.09.2006



Hallo,

ich plane einen unserer Schornsteine (der nicht mehr genutzt wird) so weit abzutragen, dass er unter dem Dach aufhört. Nun ergeben sich für mich einige Fragen.
Der Schornstein sottet ziemlich stark durch und riecht entsprechend streng. Das äußerliche Durchsotten werden wir, wie hier im Forum schon mehrfach angeregt, mit Kuhdunk etc. behandeln. Die Frage ist, wie man dem Geruch Herr wird.

Im ersten Stock sind beim Putzabschlagen Ofenlöcher aufgetaucht, die jetzt offen sind (und auch ordentlich nach Ruß stinken).

Ich dachte mir, ob es möglich ist den Schornstein mit altem Kalkputz, den wir z.Zt. reichlich haben, aufzufüllen. Der müßte doch eine ganz gute Saugkapazität haben, oder? Außerdem wären wir damit den Putz auch gleich los! Dann müßte man die erwähnten Ofenlöcher natürlich zuerst zumauern. Es stellt sich dann nur noch die Frage, wie bzw. ob man den Kamin nach oben hin verschließt. Der Geruch würde sich doch sonst sicherlich im ganzen Haus bemerkbar machen ...!?
Ich bin für jeden kreativen Beitrag dankbar!!!!!



Zuerst...



würde ich mal den Schornsteinfeger kommen lassen, damit Sie losen Russ entfernen lassen.
Wenn Sie dann alle Lücken vermauern und ganz unten offenlassen, sollte der Schornstein eigentlich durchziehen.
So kann der Schornstein erst mal stehenbleiben, bis Sie sich entschieden haben.
Dann gibt es die Möglichkeit für einen Komplettabriss, wenn die Steine zu brüchig sind.
Falls der Schornstein ganz stehenbleibt, kann man ihn neu Verputzen und oben regendicht machen, damit er weiter ziehen kann.
Einen so selbstlüftenden Schacht sollte man sehr überlegt angehen, da er vielseitig verwendbar ist.
Bei starker Versottung können Sie auch einen kleinen Kanonenofen anschliessen und den Schornstein trockenheizen.
Auf jeden Fall gibt es ausser Totalabriss keine schnelle Lösung, die eben meist nicht die Beste ist.
Alles Gute



Der Kanonenofen



bringt mich auf eine Idee. In ferner Zukunft :-) soll ganz unten eine Sauna eingerichtet werden da könnte man an den Kamin dann ja einen "richtigen" Ofen anschließen, der dann den Schornstein trockenlegt. Kennt jemand eine Firma für entsprechende Saunaöfen? Gibt es in Sachen Leistung etwas zu beachten?
Noch eine Idee:
Sauna und Lehm verträgt sich das? Könnte man evtl. sogar eine Sauna aus Lehm bauen? Oder einen Lehmofen?



Sauna



Gute Idee, speziell wegen des schönen Nebeneffektes auf den Schornstein.
Da können Sie einen Kanonenofen reinstellen, am Besten einen Bullerjan oder so ein Gerät, obendrauf ein Gitter, paar Steine für Aufgüsse, nur mit Holz heizen, sehr trocken, nicht zu klobig, schnell abbrennen, dann pausieren, nächste Runde.
Den Ofen nicht kaputtglühen, das Wasser nur auf die Steine.
Lehmsauna ist nicht so mein Ding, traditioneller ist Holz, lässt sich auch viel besser selber machen und riecht besser. Weiss auch nicht, ob Ihnen da nicht Lehm auf den Kopf fällt...

Alles Gute