alten Schornstein wieder in betrieb nehmen

13.10.2008


Hallo,

Wir möchten uns demnächst einen Kamin zulegen. Das Haus wurde in den 50 iger Jahren gebaut und hat keinen Keller. Der Schornstein wird seit, soweit ich weiß, ca 10-12 Jahren nicht mehr benutzt.

Der Schornsteinfeger war nun schon bei uns. Er meinte, bevor überhaupt wieder ein Kamin angeschlossen wird, soll ich im Spitzboden den Schornstein von außen neu verfugen, mit einem speziellen Mittel einstreichen bzw versiegeln und dann verputzen. Der Schornstein sieht dort übrigens etwas versottet aus. Der Mörtel ist auch lose und teilweise wie Sand. Mit was versiegelt man denn den Schornstein? Und wo gibt es sowas?
Ist das so wichtig? Eine Seite habe ich nämlich schon fertig.
Eine Reinigungsklappe muß ja auch wieder rein. Vielleicht finde ich ja die alte wieder. In den Zimmern war sicher keine, denn dort standen ja früher die Öfen davor. Ich vermute, das die in der Küche mal drin war. Nur ist die Wand von der Küche zum Schlafzimmer (dort befindet sich er Schornstein)ziemlich dick. Kann das sein, das die Klappe dort trotzdem drin war? So sieht man nichts. Die Stelle ist zugefliest.

Gruß
Nomax



Klappe



Also ich würde mal eine alte, billige Videokamera an einem Seil von oben in den Schornstein herunterlassen. Dann sieht man die Klappe auf dem Film!



Wenn der schwarze Mann...



...den Kaminkopf saniert haben will, dann mach es.
Ist der tiefste Punkt des Zuges in der Küche, dann wird da schon die Revisionsklappe gewesen sein. Der Zug steht sicher im angrenzenden Raum und die Revisionsöffnung ging durch die Trennmauer in den Zug. So ist es auch bei mir.
Klappe: Kauf eine neue. Sollte sie bloß zugespachtelt und überfliest sein, ist sie sowieso nicht mehr wie neu.
Und eine undichte nimmt der Schornie nicht ab.
In der Küche aufklopfen, schauen, wie groß die Öffnung war oder den Schornie fragen, wie groß er sie haben will, neue holen und einsetzen. Für den Wohnbereich gibt es schöne aus Edelstahl. Hab leider gerade kein Bild von meiner neuen in der Küche. Sauber eingefaßt mit dem selben Granit wie der Fliesenspiegel sieht es gut aus. Anbei die zweite im DG, wenn auch etwas weiter weg.

Gruß Patrick.