Schornstein isolieren + Anbindung an Geschossdecke

06.07.2018 dave2018



Hallo zusammen,

Die Renovation und Erweiterung unseren Hauses geht vorwärts. Jetzt habe ich eine Frage wie man den Schornstein Isolieren soll der durch eine Geschoss-Decke und nacher durch einen unbeheizten Dachstock geht.

Das Haus ist aus Eichenbalkenstruktur mit Verstrebungen, die Fächer mit Strohlehm ausgefüllt. Isoliert wurde mit Weichholzfaserplatten und Hanf.
Die Zwischendecke besteht aus Holzbalken, gegen den beheizten Raum mit Lehm verputzte Weichholzfaserplatten, dann eine dünne Schicht Holzlatten welche eine dicke, massive Schicht Lehm tragen (Original-Decke), dann kommt die Hanf-Isolation und dann Rauhspund.

Durch diese Decke geht ein Kamin (neu gemacht) an dem ein Kachelofen angeschlossen wird. Der Kamin aus quadratischen Elementen gemauert die in der Mitte rund sind und dann Leerräume haben. Material Ziegelstein.

Wie können wir den Kamin am besten isolieren an der Stelle an der er durch die Decke geht? Macht es Sinn den Kamin auch zu isolieren im unbeheizten Dachstock?

Vorgeschlagen wurde Glaswolle in Alufolie. Ist mir jedoch nicht so sympatisch.

Es gibt dann noch einen zweiten Kamin (momentan noch nicht benutzt) welcher auch noch durch ein Zimmer geht. Dort aber nur Holzbalkendecke welche mit Hanf gefüllt ist.

Vielen Dank für eure Einschätzung und Ratschläge!



Hier noch ein Bild vom Dachstock


Hier noch ein Bild vom Dachstock

(ist aus einem viel früheren Bau-Stadium, aber man sieht den Kamin)



Wieneberger und andere hersteller



gebene dazu eigentlich eine Herstellerlösung vor: Außerdem solltest Du das mit dem Schorni abstimmen !



Schornstein isolieren + Anbindung an Geschossdecke



Vielen Dank für die Info.

Leider hilft mir das nicht weiter. Das Haus steht nicht in Deutschland sondern in Osteuropa und der Kamin ist ja schon gmacht. (nicht wirklich möglich/sinnvoll da alles neu zu machen)

hat jemand eine Idee wie man wie beschrieben am einfachsten und besten die Isolation/Anbindung an die Geschossdecke macht (wie oben bereits beschrieben)? Und ob es Sinn macht den ganzen Kamin im unbeheizten Dachstock auch gleich zu isolieren?

Vielen Dank und Gruss!