Schornstein erneuern

06.04.2015 frank06556



Wir müssen an unserem 300 Jahre alten Gebäude die Schornsteine erneuern. Können wir mit Fertigteilen arbeiten, oder muss Stein für Stein gemauert werden? Was sagt der Denkmalschutz? Was ist der Unterschied zwischen einem gemauerten und einem aus Fertigteilen erstellten Schornstein? Vielen Dank für Eure Antworten.



Schornstein erneuern



Vom Denkmalschutz her sicher mit Fertigteilen möglich, allenfalls zum sichtbaren Schornsteinkopf könnte es Auflagen geben.

Zuerst abklären welche Heizkessel, Öfen etc angeschlossen werden sollen zur Festlegung des Querschnittes und der Anforderungen.
Der neue Schornstein benötigt ein tragfähiges Fundament, Reinigungsöffnungen/-möglichkeit oben und unten.

Überprüfen ob die notwendigen Decken- und Dachdurchgangsdimensionen vorhanden sind inkl zusätzlichem Freiraum für die Dämmung.

Am Besten mit Spiegel oder durch Blick von oben in den Schornstein und Beleuchtung von unten und ggf mit Lot überprüfen ob der Schornstein verzogen wurde oder ganz gerade gemauert wurde.

Evt läßt sich ein Fertigschornstein installieren wobei der Selbstbau auch gut möglich ist wenn die techn Bedingungen beachtet werden.

Für eine gemauerte Schornsteinkopfverkleidung müßte eine Kragplatte installiert werden- dann wird aber die Sparrenöffnung zu klein sein.
In dem Fall besser nur mit dünnen Klinkerscheiben verkleiden-
die auch aus alten Steinen geschnitten werden können.

Ich würde zuerst einmal mit eurem Schornsteinfeger sprechen, der hinterher die Abnahmebescheinigung unterschreiben müßte abhängig davon wie es bei euch geregelt ist.

Andreas Teich





Wir haben unseren Schornstein von der Firma Spann sanieren lassen.
War eine Empfehlung von unserem Schornsteinfeger und wir sind damit sehr zufrieden.
http://www.spann-schornsteinbau-kachelofenbau.de/17.html
Die machen das vom Kopf her mit Beton.
Wir mussten im Haus nur die Öffnungen schließen.



Schornstein erneuern



Zuerst die Frage zu klären, welche Feuerstätten angeschlossen werden.
Dann den zuständige Schornsteinfegermeister ansprechen und mit ihm vor Ort den Sachverhalt klären.
Ferner das Denkmalamt ansprechen.
Optimal wäre ein gemeinsamer Termin.
Viel Erfolg.



Vielen Dank



für die Antworten. Mauern nun den Schorstein mit Klinker auf, sobald er abgerissen ist.



Schornstein erneuern



Das hängt aber auch mit dem Heizsystem zusammen oder was habt ihr in der Hinsicht vor ?
Ich würde eher einen Systemschornstein mit Schamotterohr und Dämmung nehmen- dann gibts keine Versottung bei niedrigen Abgastemperaturen, falls später ein anderes System kommt und die sind für alles geeignet.

Kann genausogut selber gebaut werden- nur kurz unterhalb der Dachhaut eine Kragplatte vorsehen, wenn der Schornsteinkopf geklinkert werden soll.

Ich habe mittlerweile 3 Schornsteine mit unterschiedlichen Systemen gebaut.Wer sorgfältig arbeitet und sich mit der Planung befaßt hat kann den Schornsteinbau gut hinbekommen-auch ohne ein Maurer zu sein.

Andreas Teich



@A.Teich



Vielen Dank für die Antwort. Ist alles mir dem Schornsteinfeger abgesprochen. Querschnitte und Anzahl der Feuerstellen sind festgelgt.